Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?371

Fettes Brot hat sich geheiratet

Fettes Brot hat sich geheiratet: In den USA trommeln auch Lady Gaga oder Beyoncé an vorderster Front für die Ehe-Öffnung für Lesben und Schwule, in Deutschland halten sich Hetero-Promis - abgesehen von sehr wenigen Ausnahmen - auffallend zurück. Allenfalls für einen (gelungenen) Gag scheint das Thema gut zu sein: "Humorsexuelle Ehe jetzt legal. #Fettesbrot hat sich in Dänemark geheiratet", postete die Hamburger Hip-Hop-Band Fettes Brot zusammen mit diesem Foto auf Twitter.

Offensichtlich spielen die drei "Schwule Mädchen"-Sänger darauf an, dass Dänemark 1989 als erstes Land der Welt eingetragene Partnerschaften einführte. Damals gab es in Deutschland übrigens noch den Bundesverband Homosexualität (BVH), der sich mit seiner "Lebensformenpolitik" gegen die staatlich geförderte Zweierkiste positionierte. Das Twitter-Pic von Fettes Brot erinnert sogar sehr an ein altes BVH-Poster, das für die schwule Dreierbeziehung warb - ob der Band das bewusst war? (mize)


-w-