Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?476

Regenbogen gegen Russland

Bild: Claes Betsholtz

Regenbogen gegen Russland. Der Protest gegen das russische Verbot von Homo-"Propaganda" wird kreativer und scheut auch vor Ordnungswidrigkeiten nicht zurück: Unbekannte haben den Zebrastreifen vor der russischen Botschaft in Stockholm in Regenbogenfarben eingefärbt.

Die Aktion erfolgte nur wenige Tage nach dem Stockholm Pride, bei dem der Widerstand gegen das homophobe russische Gesetz im Mittelpunkt stand. Die Organisatoren hatten u.a. mehrere russische LGBT-Aktivisten in die schwedische Hauptstadt eingeladen, sämtliche Redebeiträge wurden auf dem Hauptbildschirm auch mit russischen Untertiteln übersetzt.


-w-

#1 TimonAnonym
  • 12.08.2013, 09:53h
  • Tolle Aktion!

    Solche brandgefährlichen Entwicklungen wie in Russland erfordern auch mal solche Schritte...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FennekAnonym
  • 12.08.2013, 09:54h
  • Hoffentlich findet die Aktion viele Nachahmer!

    Es mag nicht vor jeder russischen Botschaft / Konsulat einen Zebrastreifen geben, aber Regenbogen kann man auch auf Bordsteine, an Wände, etc. malen...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SebiAnonym
#4 TomBerlinProfil
#5 m123Anonym
  • 12.08.2013, 11:44h
  • Idee gut. Umsetzung schlecht

    Die Reihenfolge der Farben ist nicht so ganz richtig.

    Hoffentlich kommen die Aktivisten auf die Idee, dass auch in Russland zu machen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 HinnerkAnonym
#7 paren57Ehemaliges Profil
  • 12.08.2013, 17:56h
  • Mehr Aktionen dieser Art! Diese Barbaren und ihre Repräsentanten im Westen müssen in Regenbogenfarben ersaufen.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 stephan
#9 ledergay
  • 12.08.2013, 20:26h
  • Sehr schön ! Dies sollte viele Nachahmer finden und hoffentlich Aufmerksamkeit, Nachdenken und Besserhandeln hervorrufen !!
    Nur leider sind die Angesprochenen wohl farbenblind...
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MarcAnonym
  • 12.08.2013, 22:32h
  • Bitte mehr davon...

    Vor allen russischen Botschaften und Konsulaten überall auf der Welt...
  • Antworten » | Direktlink »