Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?483

Minister schwenkt Regenbogenfahne in Moskau

Bild: Jussi Saramo

Minister schwenkt Regenbogenfahne in Moskau: Deutschlands Innen- und Sportminister Hans-Peter Friedrich (CSU) kann man sich nur schwer mit einer Regenbogenfahne vorstellen. Ganz anders sein finnischer Amtskollege Paavo Arhinmäki: Aus Protest gegen das russische Homo-"Propaganda"-Gesetz zeigte er sogar bei der Leichtathletik-WM in Moskau Flagge.

Das Foto aus dem Luschniki-Stadion, das sein Mitarbeiter Jussi Saramo am Samstag auf seiner privaten Facebook-Seite postete, fand in Finnland ein großes Medienecho. Der heterosexuelle Arhinmäki, Jahrgang 1976, ist seit 2009 Vorsitzender des finnischen Linksbündnisses und seit 2011 Minister für Kultur und Sport. (mize)


-w-

#1 chillandAnonym
  • 19.08.2013, 13:00h
  • Er geniesst vermutlich politische Immunität. Trotzdem mutig. Gegen das "Vergessen"
  • Antworten » | Direktlink »
#2 freshnessAnonym
  • 19.08.2013, 13:15h
  • @ chilland

    Dieses finnische Regierungsmitglied geniesst seinen glasklaren Verstand und sein konsequentes Handeln.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 118 textstellenAnonym
#4 SmileyEhemaliges Profil
#5 -hw-Anonym
#6 FelixAnonym
  • 19.08.2013, 19:23h
  • Toll dass andere Länder auch noch Politiker mit Rückgrat haben...

    Anders als unsere schwarz-gelbe Gurkentruppe, die lieber schweigend wegsieht und den Faschismus damit indirekt unterstützt.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 LucaAnonym
#8 schon schönAnonym
  • 19.08.2013, 22:33h
  • das bild macht gut die runde. eben: hetera (studentin) bekam es von hetero (dipl.-ing.), der es von hetero(facharbeiter) bekam, der es von lesbe(zahnarzthelferin) bekam, die es...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 argentum
  • 20.08.2013, 05:43h
  • Wie man sieht - nicht jedes Land hat sich so dermaßen in die Abhängigkeit russischer Gaslieferungen begeben und muß deshalb vorsichtig sein wie es sich äußert, wie es Deutschland getan hat. BRAVO!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 YannickAnonym
  • 20.08.2013, 10:35h
  • Und Guido Westerwelle sieht weiterhin weg, obwohl gerade er als Außenminister mindestens deutliche Worte finden sollte...

    Typisch FDP.
  • Antworten » | Direktlink »