Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?519

Benedict Cumberbatch als Alan Turing

Benedict Cumberbatch als Alan Turing: In London haben die Dreharbeiten zum Thriller "The Imitation Game" begonnen. Erste Fotos vom Set zeigen Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle des schwulen Mathematikers und Computer-Pioniers Alan Turing.

Turing entwickelte in den 1940er-Jahren für die Briten ein Verfahren zur Entschlüsselung des deutschen "Enigma"-Codes. Nach Ansicht vieler Experten war sein Beitrag kriegsentscheidend. Nach der Niederlage der Nationalsozialisten wurde Turing jedoch wegen seiner Homosexualität verfolgt und zu einer Behandlung mit triebhemmenden Hormonen verurteilt. 1954 nahm er sich das Leben. Erst in diesem Sommer kündigte die britische Regierung eine Rehabilitation Turings an (queer.de berichtete).

Der Schauspieler Benedict Cumberbatch überzeugte bereits als Sherlock Holmes, verkörperte Frankenstein und sein Monster, war Bösewicht Khan und Julian Assange. "The Imitation Game" unter der Regie von Morten Tyldum soll 2014 in die Kinos kommen. (cw)


-w-

#1 FelixAnonym
  • 20.09.2013, 14:32h
  • Ich hoffe, dass in dem Film auch Turings Homosexualität eine Rolle spielt und nicht verschwiegen wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SmileyEhemaliges Profil
  • 20.09.2013, 18:14h
  • Turings Homosexualität läßt sich kaum verschweigen, bedenkt und behandelt man in diesem Film die widerlichen Zustände die ihn in den Tod trieben. So etwas ist kein Suizid, es ist Mord.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Mr BellvedereAnonym