Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?593

Protest gegen Einknicken der SPD

Bild: Aids-Hilfe im Kreis Unna

Protest gegen Einknicken der SPD: Alle Besucher der SPD-Regionalkonferenz, auch Sigmar Gabriel und Hannelore Kraft, mussten an ihnen vorbei: Unter dem Motto "Der SPD die Rote Schleife zeigen - Für gleiche Rechte und gegen Diskriminierung" protestierte die Aids-Hilfe im Kreis Unna am Sonntagmorgen vor der Stadthalle in Kamen.

Insgesamt machten 13 Menschen ihrem Unmut darüber Luft, dass die Sozialdemokraten bei der Gleichstellung von Lesben und Schwulen gegenüber der Union eingeknickt waren. "Das sind wahrlich nicht viele Demo-Teilnehmer. Aber wir haben mit kleinem Einsatz eine riesige Aufmerksamkeit von den Medienvertretern bekommen", kommentierte die Aids-Hilfe die Aktion. "Sigmar Gabriel ist zu uns gekommen und hat einige Minuten mit uns sehr kontrovers diskutiert. Immerhin! Wir wurden jedenfalls wahrgenommen."

Das Presseecho kann sich in der Tat sehen lassen: Die Regionalzeitung "Hellweger Anzeiger" hob die Demo als Aufmacherfoto auf die Titelseite, und auch die "WAZ" berichtete ausführlich über die Aktion der Aids-Hilfe: "Sie zeigt der SPD auf Plakaten, was sie vom Koalitionsvertrag hält: 'Danke für gar nichts!'" (mize)


-w-

#1 m123Anonym
  • 02.12.2013, 15:13h
  • Wow, immer diese überbordenden Massenproteste mit den riesigen Menschenmassen. Danke an alle Schwulen und Lesben, die so zahlreich für ihre eigenen Rechte demonstriert haben! Nächste Mal sollte es aber etwas weniger sein, sonst verstopfen noch die ganzen Städte.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Schulte
  • 02.12.2013, 16:27h
  • Ich finde es auf jeden Fall sehr mutig, mit einer so kleinen Gruppe zu demonstrieren.
    Gleichzeitig ist es meiner Meinung nach aber auch irgendwie frech, genau dann zu demonstrieren, wenn Kamen ausnahmsweise mal in der bundesweiten Presse ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MiroAnonym
  • 02.12.2013, 16:35h
  • Danke diesen 13, die sich auch nicht davon abhalten ließen, dass nicht mehr gekommen sind.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Fred i BKKAnonym
  • 02.12.2013, 16:37h
  • man haette sagen sollen ,da gibts nen CSD ,mit viel Musik/Show/Spass/Eigendarstellungsmoeglichkeit, trinken auch schnackseln...usw...
    da waeren tausende gekommen...

    Es ist eine Schande und macht mich zornig....
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FoXXXynessEhemaliges Profil
#6 SchwTAAnonym
  • 02.12.2013, 19:38h
  • Es wäre ja spannender gewesen zu lesen, was denn Sigmar Gabriel zu den Demonstranten gesagt hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 SchwTAAnonym
  • 03.12.2013, 07:25h
  • Hab ich geguckt, vielen Dank! Na, mit Ruhm hat sich Gabriel nicht gerade bekleckert, obwohl an den Argument, auch bei der CDU/CSU zu protestieren, etwas dran ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 ChristineAnonym
  • 03.12.2013, 08:11h
  • Danke, dass Ihr da wart! Gabriels Argumention Euch gegenüber war übrigens genauso kläglich wie das Ergebnis der 100%-Gleichstellung im Koalitionsvertrag.
  • Antworten » | Direktlink »