Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?613

Homohasser attackieren Joko und Klaas

Homohasser attackieren Joko und Klaas: Die geniale #Mundpropaganda-Kampagne von "GQ" hat einen unerwarteten Nebeneffekt: Als die beiden heterosexuellen Showmaster Joko und Klaas ihr Soli-Knutschfoto auf Facebook posteten, ernteten sie neben Unterstützung auch einen homophoben Shitstorm.

"Ekelhaft" oder "Da hätte ich mir lieber den Mund zugeklebt" waren noch die harmloseren Kommentare zum schwulen Kuss in ihrer Sendung "Circus Halligalli". Joko und Klaas mischten sich jedoch in die Debatte ein: "Wir sind gelinde gesagt entsetzt, was es für homophobe, rassistische und sonstige Hasskommentare zu unserem #Mundpropaganda Foto zu lesen gibt", antworteten sie auf Facebook. "Es zeigt, wie viel Gesprächsbedarf bei diesem Thema noch zu herrschen scheint, und bestärkt uns einmal mehr in unserer klaren Positionierung gegen Homophobie. Umso toller finden wir es, wie viele Fans bei solchen dummen Sprüchen nicht stillhalten, sondern sehr laut und deutlich ihre Meinung dazu sagen." (cw)


-w-

#1 SmileyEhemaliges Profil
  • 21.12.2013, 15:45h
  • Hab' ich nicht so ganz verstanden. Ist der Shitstorm der Homophoben gemeint oder der hiesige?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
#3 tobiasProfil
  • 21.12.2013, 16:41hbremerhaven
  • >>Bah Bah und nochmal Bah nicht inder Öffenlichkeit die geküsse
    Gestern um 16:21 ·<< das war der kommentar eines "freundes"
    meine antwort: >>warum denn nicht? ....küsst du deine frau nur im schrank????? <<

    ...bin echt erschrocken!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 JoonasAnonym
  • 21.12.2013, 17:43h
  • Wäre schön, wenn daraus eine richtige Bewegung würde, der sich immer mehr Menschen anschließen...

    Ähnlich der "It gets better"-Kampagne.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FelixAnonym
  • 21.12.2013, 17:44h
  • Danke Joko und Klaas!

    Toll, dass Ihr als Heteros Euch für uns einsetzt! Da kann man gar nicht oft genug Danke sagen...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SebiAnonym
  • 21.12.2013, 20:26h
  • Diese faschistischen Reaktionen auf den Kuss sollte die beiden veranlassen, den Kuss nochmal in ihrer Sendung zu wiederholen!

    Und dann auch noch mal ganz klar Stellung zu Homophobie zu beziehen!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Harry1972Profil
  • 21.12.2013, 20:38hBad Oeynhausen
  • Auch wenn ich die beiden nicht kenne, vielen Dank auch von mir. Man rennt so oft vor Wände, sogar im engsten Kreis, daß es einfach wohltuend ist, wenn Menschen sowas zustande bringen, ohne eigene Not.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Na dannAnonym
  • 21.12.2013, 21:35h
  • Wenn Schwule sich schon im öffentlichen Raum zu 99% unsichtbar machen und peinlichst darauf bedacht sind, nochh nicht einmal ihrem Freund/Lebenspartner neben sich auch nur die geringste Zuneigung zu signalisieren, von Küssen und Hand in Hand / Arm in Arm gehen ganz zu schweigen, müssen wohl Heteros dies tun. Soweit haben die alles dominierenden Klemmschwestern es also gebracht.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 seb1983
  • 21.12.2013, 21:56h
  • Oh oh, schon wieder 2 Heteros die Feministinnen ein Dorn im Auge sind und sich offen für Schwule einsetzen in einer antifeministischen Sendung...

    Was sagt unser Anti-Heterosexistischer Blockwart dazu?

    Dürfen die Das?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 GRAUENHAFTAnonym
  • 21.12.2013, 23:09h
  • eigentlich sollten im jahr 2013 männliche jugendliche überall im öffentlichen raum, in den medien, im alltag der bürgerlichen gesellschaft zeigen, wie geil es ist, schwul zu küssen und schwul zu sein. stattdessen setzen sich jetzt heteronormierte in szene, nur um im gleichen atemzug zu betonen, dass sie "natürlich" hetero sind und es ja so viel besser sei - heteronormiert und gesellschaftsdiktiert - frauen zu küssen. und das wird dann auch noch als gipfel der progressivität gefeiert.
  • Antworten » | Direktlink »