Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?621

Zwei Muster-Familien

Zwei Muster-Familien. Klasse Plakataktion in München: Mit zwei Regenbogenfamilien wirbt das Sozialreferat stadtweit für den offiziellen "Familienpass 2014".

Den Pass können natürlich auch heterosexuelle Familien und Alleinerziehende erwerben. Er ist bis 31. Dezember des kommenden Jahres gültig für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder und enthält zahlreiche Gutscheine, exklusive Angebote und viele attraktive Ermäßigungen.

In der Broschüre zum Familienpass heißt es: "Für die Landeshauptstadt München ist Familie immer da, wo Kinder sind! Der Begriff 'Familie' schließt Alleinerziehende, Familien mit Pflegekindern und Großeltern mit Enkelkindern ebenso ein wie homosexuelle Partnerschaften mit Kindern." (cw)


-w-

#1 walton74Anonym
  • 29.12.2013, 13:33h
  • Tolles Foto und im Grunde eine gelungene Idee die bundesweit Schule machen sollte, doch warum gilt der Pass nur für zwei Erwachsene? Potentielle Co-Elternteile von Regenbogenfamilien werden so nicht berücksichtigt. Adoption oder Samenbanken sind nicht für alle erste Wahl.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MarekAnonym
  • 29.12.2013, 19:34h
  • Bei solchen Bildern muss ich immer daran denken, wie die kinderlose Angela Merkel, die kinderlose Angelika Steinbach, der fremdgehende Horst Seehofer, etc. solchen Familien sagen, sie seien keine Familien...

    Wie müssen sich die Kinder aus Regenbogen-Familien bei solchen Aussagen fühlen?!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FinnAnonym
  • 30.12.2013, 09:43h
  • Ja, ich muss bei sowas auch immer an die Rechtspopulisten von der Union und ihre Schoßhündchen von der SPD denken...

    Dank denen sind solche Familien weiterhin Familien zweiter Klasse.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
#5 MaikAnonym
  • 09.04.2014, 10:43h
  • @walton74
    Nein, das stimmt so nicht. Es müssen nicht zwei Erwachsene vorhanden. Auch Einzelpersonen mit Kind(er) bekommen den Familienpass.
    "Wenn nicht anders vermerkt, gilt, dass mindestens ein/e Erwachsene/r gemeinsam mit mindestens einem Kind an einem Angebot teilnimmt."
  • Antworten » | Direktlink »