Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?663

Hexensabbat

  • 08. Februar 2014, noch kein Kommentar
Bild: Courtesy of 30works Galerie

Hexensabbat. Das Berliner Künstlerpaar Various & Gould hat "Hexen unserer Zeit" porträtiert: Bekannte Menschen, die für ihr Handeln oder Sein von anderen diffamiert und verteufelt werden. Neben Edward Snowden und Nadezhda Tolokonnikova von Pussy Riot ist in der Serie auch die transsexuelle "Matrix"-Regisseurin Lana Wachowski dabei.

Die Kölner Ausstellung "Hexensabbat" des Künstlerduos zeigt insgesamt 13 unbequeme Persönlichkeiten auf ungewöhnliche Weise: Various & Gould haben ihre Werke mit einer speziellen Farbe angefertigt. An den Porträts können die Besucher Streichhölzer entzünden, mit denen sich Kerzen unter den Bildern entzünden lassen. In dieser direkten Interaktion wird eine fesselnde Ambivalenz für jeden erfahrbar: Zwar illuminieren die Kerzen die Porträtierten fast wie Heilige, zeugen von Respekt und Verehrung, doch werden die Gezeigten auch symbolisch gebrandmarkt, da die Streichhölzer Spuren auf den Bildern hinterlassen.

Die Porträts wirken dadurch gleichzeitig wie Andachtsbilder und Fahndungsplakate - und machen deutlich, wie sehr jede abgebildete Person ihre Mitmenschen zu polarisieren vermag.

Die Ausstellung wird am Samstag, dem 8. Februar 2014 um 20 Uhr. in den Räumen der 30works Galerie in Köln eröffnet. Anschließend ist sie dort bis zum 2. März 2014 zu sehen. (cw)


-w-