Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?699

Regenbogenherz-Genitalien

Regenbogenherz-Genitalien: In erneuter Kooperation mit der Designschule München wurde das Plakat-Motiv des diesjährigen Christopher Street Day in München gekürt.

Aus insgesamt 50 Entwürfen wählte die Jury, bestehend aus den Veranstaltern LeTRa, Sub, Münchener Aids-Hilfe und Rosa Liste, Anfang März das Siegermotiv. Der Entwurf von Sarah Eschbach, Ines Korbacher und Tahereh Kazemizadeh wird auch das Titelbild des Veranstaltungsmagazins "Pride Guide" werden.

Im Fokus stehen keine Models, sondern vier gewöhnliche Menschen verschiedenen Alters, Geschlechts und mit unterschiedlicher Hautfarbe. Gesichtslos und in weißer Unterwäsche symbolisieren sie die Gleichheit der Menschen unabhängig von Sexualität und Geschlechtszugehörigkeit. Auf Höhe ihrer Genitalien formen sie mit ihren Händen Herzen in den Farben des Regenbogens.

"Das Plakat ist modern, direkt und klar. Wir sind davon überzeugt, dass es im Stadtraum sofort für Aufmerksamkeit sorgen wird und unsere Kernbotschaft schnell transportiert", so Rita Braaz, Pressesprecherin des CSD München. Das CSD-Motto lautet in diesem Jahr "Regenbogen der Geschlechter - Wertvoll sind wir alle". Die Politparade findet am Samstag, den 19. Juli statt. (cw)


-w-

#1 PrideAnonym
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
#3 herve64Profil
  • 15.03.2014, 13:37hMünchen
  • Typographisch halte ich die Trennung des Wortes "Christopher" für ziemlich verunglückt, es sei denn, man legt es darauf an, dass die zweite Silbe zu "opfer" verballhornt und verschandelt wird. Ansonsten ist der Entwurf ok.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 giliattAnonym
  • 16.03.2014, 01:15h
  • Diese gesichtslose Schlüpfer-Show könnte von der BILD-Zeitung gesponsert worden sein. Frage mich - who the fuck - wer bitte ist OPHER???
  • Antworten » | Direktlink »
#5 giliattAnonym
  • 16.03.2014, 01:33h
  • Gewöhnliche Menschen in weißer Unterwäsche dokumentieren mitnichten, wie wertvoll wir Homosexuellen sind! "Vorsicht! Lesben bilden Banden!" war ein scherzhafter Slogan des DFD 1990 bei DDR-Wahlen. Die graphische Trennung von CHRIST und OPHER ist total hirnlos, wie das gesamte Plakat.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SchwTAAnonym
  • 16.03.2014, 07:34h
  • Spannende Silbentrennung; "Christ-opher" - klingt wie "Opfer" oder "to offer"...bin gespannt, was die Christen dazu sagen.
  • Antworten » | Direktlink »