Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?707

Hü und Hott in Michigan

Hü und Hott in Michigan: Glenna Dejong (li.) und Marsha Caspar hatten Glück. Als erstes gleichgeschlechtliches Paar heirateten sie am Samstag im US-Bundesstaat Michigan, bevor ein Berufungsgericht die erst am Freitag von einem Bundesrichter verfügte Ehe-Öffnung wieder stoppte.

Bundesrichter Bernard Friedman hatte das seit 2004 in der Verfassung von Michigan verankerte Ehe-Verbot für Lesben und Schwule am Freitag als Verstoß gegen die US-Verfassung mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Bereits am Samstagmorgen wurden in mindestens vier Landkreisen rund 100 lesbische und schwule Paare getraut.

Kurz darauf stoppte jedoch ein Berufungssgericht auf Antrag von Michigans republikanischem Generalsstaatsanwalt Bill Schuette die kurze Zeit der Gleichberechtigung. Bis zu einer endgültigen Entscheidung, die frühestens am Mittwoch fallen soll, dürfen lesbische und schwule Paare nun nicht mehr in dem US-Bundesstaat heiraten.

Was mit der Ehe von Glenna Dejong und Marsha Caspar, die seit 27 Jahren zusammen sind, und den Hochzeitsurkunden der anderen frisch verheirateten homosexuellen Paare passieren wird, ist bislang völlig offen. (cw)


-w-