Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?751

Schwule Orgie am Rathaus

Schwule Orgie am Rathaus. Provinzposse aus dem US-Bundesstaat Michigan: In der 20.000-Einwohner-Stadt Adrian musste das Kunstwerk "Blue Human Condition" aus dem Rathaus-Hof entfernt werden, weil Bürger damit eine schwule Orgie assoziierten.

Die Skulptur von Mark Chatterley, die Vertrauen und Verlass symbolisieren soll, war Ende April im Rahmen eines städtischen Kunstprojekts aufgestellt worden. Obwohl die sieben Figuren weder Genitalien haben noch irgendwie sexuell miteinander agieren, regte sich in der Stadt Widerstand gegen die "Orgien-Statue".

An vorderster Front agitierte ein Pfarrer, der das Kunstwerk in Verbindung mit einer "Gay Agenda" und einem kürzlich verabschiedeten Antidiskriminierungsgesetz brachte. Die Skulptur symbolisiere "Perversion und Gräuel", schimpfte Rick Strawcutter von der "Church of Bent Oak" in einem extra aufgenommenen Youtube-Video, die Stadtverwaltung wolle Adrian offensichtlich "nach Sodom führen".

Das Bürgermeister gab dem Druck schließlich nach: Seit Dienstag steht das Kunstwerk in einem Park, den deutlich weniger Menschen frequentieren.

Hier das Video des Pfarrers mit der großen schmutzigen Phantasie:


Manche Bürger von Adrian haben den Sinn des Kunstwerks allerdings auch begriffen:


-w-

#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 SebiAnonym
  • 04.05.2014, 15:22h
  • Was für Schwachmaten.

    Sehen in jedem Kunstwerk gleich was Perverses. Wer ist da wohl der Perverse? Ich glaube, derjenige, der überall was reininterpretiert.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 sperlingAnonym
  • 04.05.2014, 18:01h
  • ich sehe da weder orgie noch vertrauen, sondern eher skoliose und bandscheibenvorfall...
  • Antworten » | Direktlink »