Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?809

Regenbogenmannschaft

Regenbogenmannschaft. In der Saison 2014/15 zeigt der schwedische Eishockeyklub Kiruna IF unübersehbar seine Solidarität mit Lesben und Schwulen: Für zwölf Monate treten alle Spieler in Regenbogentrikots an.

"Indem wir das tun, zeigen wir unserer Werte und unseren Glauben, dass jeder Mensch eine Spitzenleistung erbringen kann", begründete der Drittligist aus der nördlichsten Stadt des skandinavischen Landes die Initiative. "Wir wollen, dass jeder mit dem nötigen Respekt behandelt und seine Einzigartigkeit anerkannt wird. Mit diesen Farben wollen wir die Akzeptanz und Gleichgestelltheit unterstützen. Wir machen das als Meinungsäußerung in einem männlich dominierten Sport und wollen ein Signal an das gesamte Eishockey in Schweden und der Welt senden. Ein Signal, dass zeigt, dass Unterschiede und Einzigartigkeite etwas sind, das man schätzen und für Innovation und Weiterentwicklung in allen Ebenen der Gesellschaft nützen soll."



Mit den Regenbogentrikots zelebriert Kiruna IF zudem seine offizielle Anerkennung als "LGBT-freundliche Organisation" durch den schwedischen "Riksförbundet för homosexuellas, bisexuellas och transpersoners rättigheter" (RFSL) - als erster Sportverband überhaupt.

Die bunten Kiruna-Shirts gibt's übrigens auch für Nichtmitglieder: Sie können zum Preis von 499 Kronen (knapp 55 Euro) online bestellt werden, wenn man eine Lieferadresse in Schweden besitzt. (cw)


-w-

#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 m123Anonym
  • 01.07.2014, 19:58h
  • Finde ich übertrieben. Das Design ist auch hässlich und einfallsarm. Vor allem, dass die Streifen alle gleichbreit sind, ist ziemlich unkreativ. Wenn ich das Trikot designed hätte, dann hätte ich es größtenteils in rot gehalten, und dann unten schräg immer dünner werdend und in Wellenform die anderen Regenbogenstreifen hinzugefügt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 jhgkAnonym
  • 01.07.2014, 20:44h
  • @m123 Ich kann dir mal sagen was ich für übertrieben halte. Dumme heterosexuelle , die meinen sich extremst wichtig machen zu müssen. Sow ie das leider immer noch der Fall ist. Diese ständige Hetero-Propaganda im TV...da ist dieses Triko enorm wichtig! Was ist daran übertrieben ?NICHTS! HGeten haben Jahrhunderte übertrieben und meinen immer noch Sie wären die einzigste Familienform, Fortpflanzungstechnik,Heilige Kuh im Dorf! .
  • Antworten » | Direktlink »