Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?828

Bunte Minna

Bunte Minna. Wenn man ab sofort in Greater Manchester die Polizei ruft, kommen die Beamten möglicherweise im Regenbogen-Streifenwagen vorgefahren: Ein neuer Hyundai wurde ganz nach dem Motto "Police with pride" lackiert.

Mit der "Bunten Minna" will die Polizei im Großraum Manchester kurz vor dem CSD ihre Solidarität mit LGBT zeigen und vor allem Opfer von Hassverbrechen dazu ermuntern, diese auch anzuzeigen.

Es sei normal, dass es zu Spannungen in einer Stadt komme, in der viele Menschen mit unterschiedlichen Traditionen und Glaubensrichtungen zusammenleben, erklärte Polizeipräsident Sir Peter Fahy bei der Vorstellung des vertrauensbildenden Funkwagens am Freitag. "Es kann aber niemals richtig sein, wenn dies zu Belästigungen oder Gewalt führt und Menschen wegen ihrer Rasse, Religion, Sexualität oder anderen persönlichen Kennzeichen angegriffen werden. Mit diesem Auto zeigen wir, dass wir Hasskriminalität ernst nehmen."

Der Regenbogen-Hyundai sende eine "wichtige Botschaft an Greater Manchester und die Welt", ergänzte Polizeikommissar Tony Lloyd: Die hiesige Polizei fühle sich der Gleichstellung verpflichtet und zeige ihre Unterstützung für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern.

Britische Homogruppen reagierten etwas zurückhaltender auf den Pride-Streifenwagen. "Aus ästhetischer Sicht wirkt er etwas kitschig", meinte etwa David Allison von "OutRage!". "Aber immerhin fällt er auf und kann vielleicht in bestimmten Gegenden potentielle Täter abschrecken. Mehr sehe ich aber auch nicht." (cw)


-w-