Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?842

Hamburg unterm Regenbogen

Nach Köln erstrahlt seit Freitagabend nun auch das nächtliche Hamburg zum CSD-Wochenende in den Farben des Regenbogens - dank der spektakulären Lichtinstallation "Lights of Pride" aus Laserstrahlen.

Auch in der Nacht zum Sonntag soll der Himmel über der Hansestadt bunt leuchten, informierte uns der Hamburg Pride - passend zum CSD-Untermotto "Hamburg zeigt Flagge". Bereits seit mehreren Tagen erstrahlt das Amerikanische Generalkonsulat nachts in Regenbogenfarben (queer.de berichtete).

Doch auch am Boden geht es bunt her: Die Regenbogenfahne schmückt bereits das Rathaus in Hamburg und in Harburg, diverse Behörden, Sehenswürdigkeiten wie die Cap San Diego, die Kunsthalle und das Schmidt's Tivoli Theater und Sportstätten wie das Stadion des FC St. Pauli (hier übrigens ganzjährig). Auch das Verlagsgebäude von Gruner & Jahr, die Hamburger Hochbahn und das Oberlandsgericht bekennen Farbe. Dazu kommen Regenbogenfahnen an Baukränen am Jungfernstieg und am Alsterufer, dem Ohnsorg Theater und natürlich auch der Hamburger Aids-Hilfe.

Dies verdankt der Hamburg Pride u.a. besonderen Einsatz von Oliver Greve, der in den vergangenen Wochen auf die Aktion "Hamburg zeigt Flagge" aufmerksam gemacht und immer wieder das persönliche Gespräch mit Verantwortlichen gesucht hat.

Doch auch Privatpersonen sind angehalten, den Regenbogen in die Stadt zu bringen: Damit sich jede und jeder eine Fahne besorgen kann, gibt es einen Sonderverkauf bei der Aids-Hilfe in der Langen Reihe 30-32. Dort werden Fahnen im Format 90 x 150 cm für 5 Euro (davon gehen 2,10 Euro als Spende an die Aids-Hilfe) oder kleine Fahnen am Stock (30 x 45 cm) für 2,50 Euro (1,60 Euro Spende) verkauft.

Begleitet wird die Aktion "Hamburg zeigt Flagge" mit einem Gewinnspiel auf Facebook. Mit einer prominenten Fotoaktion soll die Sichtbarkeit auch im Netz gesteigert und die Botschaft viral verbreitet werden: "Hamburg ist grenzenlos stolz statt ausgegrenzt!". (cw)


-w-

#1 JoonasAnonym
  • 03.08.2014, 09:50h
  • Diese Laser-Installationen sind toll, weil sie ein weithin sichtbares und öffentliches Zeichen sind, dem sich keiner entziehen kann und das kaum zu übersehen ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HugoAnonym
  • 03.08.2014, 12:09h
  • So soll es sein, die ewigvorgestrigen sollen merken, das man uns nicht weg-, -diskutieren, -mobben und -demonstrieren kann.
  • Antworten » | Direktlink »