Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?846

Der queere Berlin-Film

Diesen Film wollen wir unbedingt im Kino sehen! "Desire will set you free" von Yony Leyser setzt dem queeren Berlin mit vielen Promiauftritten ein Denkmal, doch für die Postproduktion fehlen noch einige Euros. Am Donnerstag endet die Crowdfunding-Kampagne.

Der aus Chicago stammende Regisseur hatte vor drei Jahren mit seinem ersten Film "William S. Burroughs - The Man Within", einer Doku über den amerikanischen Schriftsteller, dutzende Preise eingesammelt (queer.de berichtete). In "Desire will set you free" widmet er sich nun ausschließlich dem Berliner Untergrund und seiner Faszination auf queere Menschen aus aller Welt.

Im Vordergrund des Films steht die Liebesgeschichte zwischen dem israelisch-palästinensischen Schriftsteller Ezra, gespielt von Yony Leyser selbst, und dem androgynen Russen Sasha, der sich als Stricher verdingt. Gedreht wurde nicht nur in 30 Szene-Locations der Hauptstadt von "Monster Ronson's" bis zum "Roses", auch etliche prominente queere Berliner haben Gastauftritte - darunter Nina Hagen, Gloria Viagra, Sookie, Rosa von Praunheim, Peaches, Rummelsnuff oder "Siegessäule"-Verlegerin Manuela Kay.

Auch der Soundtrack aus aufgemotzten Berlin-Klassikern von Claire Waldoff oder Bert Brecht sowie einigen ausgegrabenen NDW-Perlen ist vielversprechend, wie der offizielle Trailer beweist.




Der Film, der nach dem Plan von Yony Leyser 2015 in die Kinos kommen soll, ist längst im Kasten, nur für die Postproduktion fehlt noch etwas Geld. Immerhin 31.000 von 33.000 US-Dollar sind über eine Kickstarter-Kampagne bereits zusammengekommen - doch an diesem Donnerstag läuft die Aktion aus. Deshalb bitte möglichst noch heute zum Portmonee greifen, um diesen vielversprechenden Film zu unterstützen - bereits ab einem Dollar ist man dabei!

Weitere Infos gibt es auf der Homepage und auf Facebook. (mize)










-w-