Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?865

Schwule Trash-Werbung

Zwei Obertunten kaufen ein unglaublich hässliches Boxspringbett. Mit einem klischeehaften Werbespot sorgt der Möbeldiscounter Roller für Lacher und Empörung.

Während die Traditionsmarke Brandt Zwieback im deutschen Fernsehen parallel mit einem gutbürgerlichen Homopaar wirbt (queer.de berichtete), setzt das Billig-Möbelhaus mit über 100 Filialen auf zwei schrille Schwule. "Ich hätte gern etwas Kuscheliges", tuckt der Blonde am Counter. "So ein gemütliches Boxspringbett ", ergänzt sein Freund, für den die Bezeichnung overstyled noch untertrieben wäre. "Und 'nen großen Kleiderschank", wünscht sich außerdem die Blondhusche. Zickige Antwort seines Freundes: "Den hast du auch nötig."

Der nette Verkäufer, der nicht weniger klischeehaft daherkommt als das schwule Paar, lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Sein einziger Kommentar: "Und das Ganze sofort zum Mitnehmen."



"Aus kreativer Sicht ist der Auftritt sicher kein Highlight im Werbefernsehen. Aber er ist zweifellos laut und auffällig", urteilt das Fachmagazin "Horizont" über den Spot. Gewisse Klischees zu bedienen, sei gewollt, erklärt dort Michael Schipper von der Werbeagentur Schipper Company, die sich die Kampagne ausgedacht hat. So wurde neben dem Tuntenpärchen-Video u.a. auch ein Clip produziert, in dem ein völlig überzeichnetes Hetero-Rockerpaar bei Roller eine Kücheneinrichtung kauft.

Alle Spots kann man auf der Homepage des Möbeldiscounters anschauen.

Das Boxspringbett für 299 Euro, das sich unsere beide tuntigen Freunde ausgesucht haben, stellt übrigens den Trash-Faktor des Werbespots fast noch in den Schatten:


-w-

#1 PatrickAnonym
  • 25.08.2014, 09:42h
  • Na hoffentlich habt Ihr in eurem Medien-Gebäude genug Keller, dann könnt auch Ihr wenigstens lachen.

    Es gibt nunmal wirklich auch solche Übertriebenen Homos, würde man dies nicht andeuten würde de rnächste kommen "Auch diese Randgruppen werden ausgegrenzt und nie erwähnt".
  • Antworten » | Direktlink »
#2 olfwobAnonym
  • 25.08.2014, 10:18h
  • Ist ja krass was sich heutzutage alles Boxspringbett nennen darf...und das Video bewegt sich ungefähr auf dem Qualitäts- und Niveaulevel des Bettes
  • Antworten » | Direktlink »
#3 NerdAnonym
  • 25.08.2014, 10:27h
  • naja gibt davon auch nen vergleichbaren spot mit nem total prolligen heten paar von dem her find ichs nicht so wild...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 LangsamLangsamEhemaliges Profil
  • 25.08.2014, 12:02h
  • Es ist eben Trash, noch dazu extra schrill. Sollte man, beim Anschauen, beachten. Mir gefällts. Die RTL-Wurst mag ja auch fast jeder.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Simon HAnonym
  • 25.08.2014, 12:13h
  • Im Gegensatz zur schwulen Reklame von Brandt-Zwieback ist dies eine absolut dümmliche Werbung, die Klischees manifestiert.

    Brandt zeigt, wie man es richtig macht, während Roller will aber nicht kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Business TodayAnonym
  • 25.08.2014, 12:23h
  • So funktionieren die Geschäftsmodelle und Auslöschungsmechanismen der kranken, zwangsheterosexuellen bürgerlichen Gesellschaft, *natürlich* immer schön mit "Toleranz"anstrich. Es wirkt: Die Freiheit männlicher Jugendlicher, ihre Homosexualität auch nur initial zu entdecken, geschweige selbstbestimmt/-bewusst auszuleben, ist so gering wie nie zuvor. Und die heterosexistische Dauerinszenierung so aggressiv und allgegenwärtig wie nie. Auf jeden Fall: Roller.de = widerlichst homophob!!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 anti-bourgeoisAnonym
  • 25.08.2014, 12:30h
  • "So wurde neben dem Tuntenpärchen-Video u.a. auch ein Clip produziert, in dem ein völlig überzeichnetes Hetero-Rockerpaar..."

    es sind aber nun einmal schwule, die in dieser gesellschaft, zur aufrechterhaltung des bürgerlichen konstruktes der hetero-norm und zur verordneten, ständigen "selbst"vergewisserung der heteronormierten untertanen, permanent stigmatisiert und lächerlich gemacht werden. wer diese sozialen tatsachen ausblendet, offenbart damit nur seine tiefsitzende homophobie.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 niccinicciAnonym
  • 25.08.2014, 15:10h
  • und wo ist jetzt das problem? leute, ihr habt zu viel zeit, um euch über sowas aufzuregen. dumme menschen in Werbung, wie sie tagtäglich im tv dargestellt werden. und überhaupt, solche tunten sehe ich hier in schöneberg tagtäglich, klar sind die in der Provinz weniger, da gibt es eben mehr die in den closets. gruss
  • Antworten » | Direktlink »
#9 SofiaBerlinProfil
  • 25.08.2014, 17:10hBerlin
  • Find ich gut und süß! ;-)
    Aber eine sehr unwahrscheinliche Paarkonstellation, denn: Tuntig + Männlich wär schon eher der realität nahe gekommen ;-)
    Das hässliche Hetero-Ehepaar hätten dir weglassen können ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MWestAnonym