Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?873

Red Hot

Red Hot: Man verspottet sie als Feuerpinsel, Pumuckls oder Kupferköpfe, doch rothaarige Männer haben auch ihre Fans. Zahlreiche heiße Rotschöpfe stellt der Fotograf Thomas Knight in einem neuen Fotoband sowie einem Wandkalender für 2015 vor.

"Die Sammlung soll das hartnäckige Vorurteil entkräften, dass Männer mit roten Haaren irgendwie weniger attraktiv oder schwächer seien als ihre braunhaarigen oder blonden Kollegen", erklärt Knight die Idee hinter dem Projekt. Über Kickstarter hatte er zuvor bereits eine Ausstellung seiner Foto-Porträts in London finanziert.

Genau einhundert rothaarige Männer präsentiert Thomas Knight in seinem Buch "Red Hot 100", das Anfang des Monats im Berliner Bruno Gmünder Verlag erschienen ist (59,99 Euro). Parallel kann man seinen Kalender "Red Hot 2015" in Großbritannien für 25 Pfund vorbestellen.

Hier einige weitere Beispiele:






-w-

#1 ShaunAnonym
  • 02.09.2014, 15:54h
  • Ich gehöre auf jeden Fall zu den "Fans". Finde auch alle Typen die hier gezeigt werden hübsch, obwohl man auch Typen ohne einen athletischen Körper hätte nehmen sollen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 philAnonym
  • 02.09.2014, 17:09h
  • Dann gründen wir gelich eine fangemeinschaft :D
    Ich steh da auch total drauf .

    Und ich stimme zu, leider alle zu trainiert, das ist auch nicht ganz mein Fall, aber fesche Burschen :D
  • Antworten » | Direktlink »
#3 NicoAnonym
#4 Koechli
  • 02.09.2014, 21:41h
  • Ich steh total auf Rothaarige Männer.
    Auch ich finde ein paar normal gebaute dürften rihig dabei sein.
    Ein Mann ohne Bauch ist ein Krüppel heißt es doch.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 wanderer LEAnonym
  • 02.09.2014, 23:02h
  • Hallo ihr Mit-Fans. Auch mir sind die Fotomodelle zu athletisch, es kommt mir nicht so auf Muskeln an sondern auf Sommersprossen. - Nächstes WE (Hauptprogramm am Sonntag) ist Rothaarigentag in Südholland, aus dem Raum Köln per Bahn relativ gut erreichbar. Auf Männer und Jungs ist das Programm bis jetzt weniger zugeschnitten, daher sind sie noch in der Minderzahl, aber das sollte sich ändern lassen.

    www.redheaddays.nl/de/neuigkeiten
  • Antworten » | Direktlink »