Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?886

Teufel mit Ständer

Teufel mit Ständer: Passagiere der Hochbahn in East Vancouver staunten nicht schlecht, als sie am Dienstag an einer neuen Teufels-Statue mit Schweif, Hörnern und erigiertem Riesen-Penis vorbeifuhren.

Auf einem Sockel, auf dem einst eine Christoph-Kolumbus-Figur stand, hatten Unbekannte über Nacht den über zwei Meter großen geilen Satan gestellt. Fotos, die oft beschnitten oder verpixelt wurden bzw. mit einem Balken das beste Stück des Leibhaftigen verdeckten, wurden hundertfach auf Twitter, Facebook und Co. gepostet.



Weil sich jedoch immer mehr Bürger erregten, schickte die Stadt den teuflischen Exhibitionisten noch am Dienstagnachmittag wieder zurück in die Hölle.



Eine Online-Petition von Kunstfreunden setzt sich jedoch bereits für den Pimmel-Teufel ein. Während die Stadt 100.000 kanadische Dollar für eine fragwürdige Porzellan-Hund-Statue in der Main Street ausgegeben habe, habe die Satanfigur nur die Zeit und Energie des oder der unbekannten Künstler(s) gekostet. Als "Erinnerung daran, dass Kunst immer im Auge des Betrachters liegt" sollte sie schnellmöglichst wieder aufgestellt werden. (mize)


-w-

#1 massenneuroseAnonym
  • 12.09.2014, 12:07h
  • während also permanent nackte oder nahezu nackte frauen inszeniert und jedem zwanghaft aufs auge gedrückt werden, in den immer gleichen porno-posen, soll und muss männliche nacktheit überall unsichtbar gemacht werden. erst die bürgerliche gesellschaft mit ihrer zwangsheterosexualität, die im 21. jahrhundert immer aggressivere formen annimmt, um die überkommene "ordnung" irgendwie vor dem einsturz zu bewahren, brachte es fertig, eine solche massenneurose als "normalzustand" zu etablieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 ollinaieProfil
  • 12.09.2014, 12:12hSeligenstadt
  • Tja, manche verstehen Kunst halt nur, wenn selbige im Museum steht mit 'nem hübschen blechschildchen dran!

    Falls Vancouver das Stadtbild nicht verschönern aber den Haushalt aufbessern will könnte sie die Statue bei eBay anbieten.

    Ich kann mir gut vorstellen das es zahlungswillige Interessenten für das lecker Teufelchen gibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Harry1972Profil
  • 12.09.2014, 14:39hBad Oeynhausen
  • Der einzige Grund, das Dingen abzubauen, besteht darin, es vor dem Wetter zu schützen, denn offenbar war das mal eine Schaufensterpuppe.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
#5 BellaDonna
  • 12.09.2014, 18:47h
  • Überall hängt so ein fast nackter Typ an ein Kreuz genagelt rum - warum werde ich damit dauernd überall belästigt?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 schwarzerkater