Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?899

Stempel für Karl Heinrich Ulrichs

Bild: Jörg Litwinschuh

Ein philatelistischer Sonderstempel der Deutschen Post erinnert an den ersten Vorkämpfer für die rechtliche Gleichstellung von Homosexuellen.

Den wappenförmigen Stempel, der ein Porträt des Juristen, Journalisten und Sexologen Karl Heinrich Ulrichs (1825-1895) zeigt, gab der Fachverband Homosexualität und Geschichte (FHG) anlässlich seiner Jahrestagung im Rahmen des 50. Deutschen Historikertages in Göttingen in Auftrag. Bereits 1867 forderte Ulrichs auf dem Deutschen Juristentag die Abschaffung antihomosexueller Gesetze, was damals tumultartige Szenen auslöste.

Bis Freitag kann man seine Briefe, Postkarten oder Büchersendungen direkt am FHG-Stand in der Uni Göttingen (Nr. 147, 1. OG des ZHG) schwul abstempeln lassen. Schriftliche Stempelaufträge können darüber hinaus bei Angabe der Stempelnummer 18/264 direkt an die Post geschickt werden: Deutsche Post AG, Niederlassung Brief, Sonderstempelstelle, 10770 Berlin (bei Frachtsendungen: Uhlandstr. 85, 10717 Berlin).

Zur Erinnerung an Karl Heinrich Ulrichs wird am Donnerstag um 17.30 Uhr am Haus Markt 5 in der Göttinger Altstadt außerdem eine Gedenktafel enthüllt. Von 1844 bis 1845 hat Ulrichs in Göttingen studiert und gewohnt. (mize)


-w-