Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?914

Rangers for Rhinos

Rangers for Rhinos. Der Schutz von Nashörnern gehört bislang nicht unbedingt zu den Zielen der Gay Community. Ein neuer Kalender könnte dies ändern...

Männliche Mitglieder der Initiative Rangers for Rhinos haben sich für das Projekt nackt ausgezogen und wurden von Ex-Supermodel Josie Borain in der freien Natur fotografiert. Die Erlöse aus dem Verkauf des Wandkalenders für 2015 sollen mithelfen, dass die vom Aussterben bedrohten Rhinozerosse überleben.

"Nashörner sind nicht süß, nicht zum Knuddeln wie mißbrauchte Kätzchen oder Hündchen", erklärt Fotografin Borain ihr Konzept, warum statt Tieren nur nackte Ranger zu sehen sind. "Es liegt in der Natur des Menschen, dem Süßen zu helfen. Nashörner sind zwar schöne und mächtige Kreaturen, aber nicht süß und zum Knuddeln. Deshalb sind sie oft benachteiligt."

Der bei Natural Courses in Südafrika erschienene Kalender kostet 150 Rand - umgerechnet knapp 11 Euro - und kann über die Homepage bestellt werden.

Hier einige weitere Kostproben:










-w-

#1 PinoAnonym
  • 10.10.2014, 11:42h
  • Der Schutz von Natur und Tierwelt (was alles in einem großen Kreislauf miteinander zusammenhängt) sollte allen Menschen am Herzen liegen - unabhängig von der sexuellen Orientierung.

    Wohin der Raubbau an der Natur führt, sieht man ja: Klimawandel, Klimaflüchtlinge, mehr Dürren und schwerste Stürme, was enorme wirtschaftliche Schäden verursacht, etc. etc. etc.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 SexSellsAnonym
  • 10.10.2014, 13:12h
  • Ist es nicht ein bisschen diskriminierend, wenn die Heten denken, das schwule Portmonnaie gehe automatisch auf, sobald sie das Hemd ausziehen?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 reiserobbyEhemaliges Profil