Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?915

Regenbogen-Familie im Zoo

Glückliches Ende eines Dramas im Zoo von Edinburgh: Ein schwules Flamingo-Paar brütete ein von Hetero-Vögeln verstoßenes Ei aus und zieht nun das noch graue Küken auf.

Die Bilder veröffentlichte der Zoo am Freitag auf seiner Webseite. Dort erzählt Vogelpfleger Nick Dowling auch die Geschichte: Demnach waren die ursprünglichen Eltern über ihr Ei so begeistert, dass sie es versehentlich aus dem Nest schubsten - in diesem Fall zwingt ihr natürlicher Instinkt die Vögel, das Ei aufzugeben. Weil es jedoch das erste Chileflamingo-Ei seit vier Jahren war, legte es der Zoo ins Nest zurück. "Glücklicherweise lief eines unserer gleichgeschlechtlichen männlichen Vogelpaare direkt auf das Nest zu, adoptierte das Ei und zog das Küken wie ihr eigenes auf", so Dowling.



Die Regenbogen-Flamingofamilie ist übrigens nicht die einzige im Zoo von Edinburgh. Auch ein zweites männliches Vogelpaar zieht dort parallel ein Küken auf - allerdings war es weniger nett als das erste. Diese schwulen Chileflamingos hatten ihr Ei einfach einem unerfahrenen, jungen Hetero-Paar gestohlen. (mize)


-w-

#1 NicoAnonym
  • 11.10.2014, 15:37h
  • Ein weiterer Beleg dafür, dass es Homosexualität auch in der Natur gibt, dass sie also im wahrsten Sinne des Wortes natürlich ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Sabelmann
#4 schwarzerkater