Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?963

HIV Shower Selfie Challenge

Ice Buckets waren gestern - rechtzeitig zum Welt-Aids-Tag sind nun Shower Selfies angesagt.

Die neue Kampagne #weareALLclean hat sich der US-amerikanische Aids-Aktivist Jack Mackenroth ausgedacht. "Ich wurde dabei vom Wort 'sauber' inspiriert, mit dem sich in der schwulen Szene viele als frei von sexuellen Infektionen beschreiben", erklärt er den ungewöhnlichen Namen. "Damit werden aber Menschen mit HIV indirekt als 'schmutzig' abgestempelt."

Die "HIV Shower Selfie Challenge" funktioniert ähnlich wie der Eiswasserkübel-Wettbewerb, der unser letztes Sommerloch füllte: Nimm ein (jugendfreies) Foto von dir in der Dusche auf und poste es auf Facebook, Twitter oder Instagram mit dem Zusatz "Mach mit bei der HIV Shower Selfie Challenge im Kampf gegen Aids bit.ly/CUREAIDS #weareALLclean" und fordere dann drei oder mehr Freunde heraus, es dir gleich zu tun.

Darüber hinaus bittet Jack Mackenroth optional um Spenden für das Projekt Housing Works, das sich weltweit um obdachlose Menschen mit HIV kümmert.

Für den Welt-Aids-Tag am Montag, den 1. Dezember schlägt Mackenroth außerdem vor, das Shower Selfie zum Profilbild zu machen.

Hier einige der schönsten Aufnahmen, die bislang in den Sozialen Netzwerken zu bewundern sind:










-w-

#1 schwarzerkater
#2 herve64Profil
  • 27.11.2014, 19:57hMünchen
  • Nein, nicht schon wieder so eine Peinlichkeit! Wenn Ihr wirklich Solidarität mit HIV-Positiven und AIDS-Kranken an den Tag legen wollt, dann behandelt sie einfach wie jeden anderen Menschen auch. Aber von diesem Quatsch hat niemand etwas.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 GengaryProfil
  • 27.11.2014, 23:46hStuttgart
  • Eine Aktion, welche Aufmerksamkeit auf tabuisierte Krankheiten in Social Networks lenkt, macht sehr wohl Sinn!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Miguel53deProfil
  • 28.11.2014, 08:46hOttawa
  • Ich denke, dass das sehr wohl Sinn macht. Zumal die spontanen Fotos nach meiner Meinung sexier sind, als all die bemuehten Nacktfotos, die man sonst so sieht.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Harry1972Profil
  • 28.11.2014, 09:29hBad Oeynhausen
  • Nee, daß ist Wohlfühlaktionismus.
    Davon ab, sehen die Bilder alles andere als spontan aus sondern bis ins Detail inszeniert.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 herve64Profil
  • 02.12.2014, 16:34hMünchen
  • Dieses vorgebliche Lenken der Aufmerksamkeit auf Krankheiten in Social Networks sind nichts anderes als ein leicht durchschaubarer Vorwand für billige Selbstdarstellung. Von daher sind solche Aktionen nichts anderes als erbärmliche Heuchelei, und sonst gar nichts.
  • Antworten » | Direktlink »