Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?981

Der Pfarrer und die Pferde-Braut

Der Pfarrer und die Pferde-Braut. Die Aktionen homophober Christen werden immer wirrer. Aus Protest gegen die Ehe-Öffnung im US-Bundesstaat Mississippi marschierte jetzt ein Pfarrer mitsamt Pferd im Brautkleid zum Gericht in Jackson.

In dem Südstaat hatte Bundesrichter Carlton Reeves Ende November das Ehe-Verbot für gleichgeschlechtliche Paare für verfassungswidrig erklärt (queer.de berichtete). Dies will Reverend Edward James von der Bertha Chapel Missionary Baptist Church in Jackson jedoch nicht hinnehmen. Er mietete ein Pferd names Charlotte, zog ihm ein Brautkleid an, malte Schilder und protestierte mehrere Stunden vor dem Gerichtsgebäude.

"Eine Ehe besteht aus Mann und Frau. Alles andere ist eine Perversion", hieß es auf einem Schild des Pfarrers. Nach der Ehe-Öffnung für lesbische und schwule Paare, über die in Mississippi allerdings noch ein Bundesberufungsgericht entscheiden muss, sei die Ehe zwischen Menschen und Pferd das "nächste unnatürliche Gesetz", so James. "Wo sollen wir die Linie ziehen?"


-w-

14 Kommentare

#1 RobinAnonym
  • 14.12.2014, 13:40h
  • Tja, religiöse Indoktrination tötet halt auch noch die letzten Gehirnzellen dieser Wahnsinnigen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Harry1972Profil
  • 14.12.2014, 13:58hBad Oeynhausen
  • Schade, daß sich da nicht direkt ein rassistischer Pfarrer daneben gestellt hat, mit einem Pferd im Priestergewand und einem Schild mit entsprechenden Aussagen über Schwarze.
    Vermutlich wäre dem Deppen dann die Sutane geplatzt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FinnAnonym
  • 14.12.2014, 14:10h
  • Okay, um dem religiösen Wahn zu verfallen, muss man schon ziemlich dumm und ungebildet sein.

    Aber selbst die müssten doch kapieren, dass die Heirat zwischen Menschen nichts mit einer Hochzeit zwischen Menschen und Tieren zu tun hat.

    Kapieren die das wirklich nicht, oder halten die einfach nur ihre Anhänger für so dumm, dass sie denen das weismachen wollen, um sie auf Linie zu bringen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 BellaDonna
  • 14.12.2014, 14:52h
  • Wenn ich also meine volljährige, gleichberechtigte und im Besitz ihrer geistigen Kräfte und zur Zustimmung fähige(und willige ) Liebste heiraten will, ist also das Gleiche, als wenn ein Mensch ein artfremdes Wesen ohne dessen Zustimmung ehelichen will- aha ja

    Na ja, in Ländern, wo die Paare ganz normal heiraten können, rennen ja auch Leute rum, die ihr Pferd mit aufs Standesamt nehmen wollen, um es zu heiraten. Und die Kinder. Und Geschwister. Ist klar [whatever
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FuryAnonym
  • 14.12.2014, 15:36h
  • Dieser Religiotenführer ist sogar zu dumm zum Buchstabieren:
    "IF THE BAND [sic!] ON SAME SEX MARRIAGE IS LIFTED"

    Er meint "BAN".
  • Antworten » | Direktlink »
#7 stromboliProfil
#8 FoXXXynessEhemaliges Profil
#9 Andreas KlesingAnonym
  • 14.12.2014, 17:56h
  • Denen fällt wirklich nur noch Dreck ein, dagegen zu wettern, wenn einem die Argumente ausgehn, kommt so ein Müll dabei heraus. Fraglich, wer hier pervers ist und solche Vergleiche aufstellt. Arme, arme Kirche
  • Antworten » | Direktlink »
#10 HeinerAnonym
  • 14.12.2014, 18:47h
  • Wenn diesem Perversling einer abgeht, wenn er Tieren Brautkleiner anziehen kann - bittesehr. Aber kann der seine sonderbaren sexuellen Präferenzen nicht an Stofftieren ausleben? Muss der dafür echte Tiere nehmen?
  • Antworten » | Direktlink »