Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?985

Lichter für Toleranz und Vielfalt

Bild: Jörg Steinert

Auch in diesem Jahr leuchtet die Kuppel des U-Bahnhofs Nollendorfplatz in Berlin - als Wahrzeichen des Schöneberger Homo-Kiezes - in den Farben des Regenbogens.

Die Aktion "Lichter im Regenbogenkiez - Lichter für Toleranz und Vielfalt" fand im vergangenen Jahr zum ersten Mal statt (queer.de berichtete). Sie ist eine Initiative von Pink Schöneberg e.V. und dem schwulen Anti-Gewalt-Projekt MANEO in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, den Berliner Verkehrsbetrieben und dem Berliner Toleranzbündnis. Finanziert wird die Installation des Lichtkünstlers Moritz Wermelskirch von lokalen Geschäften und Unternehmen.

"Lichter im Regenbogenkiez" will laut Pressemitteilung ein "sichtbares Zeichen für gesellschaftliche Vielfalt und Toleranz" setzen: "Gesellschaftliche Vielfalt schließt stets auch die sexuelle Vielfalt mit ein. Und der Einsatz für gesellschaftliche Toleranz bedeutet, sich entschlossen gegen Ausgrenzung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit zu stellen."

Am Donnerstag um 19:30 Uhr wird Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) als Schirmfrau die Lichtinstallation offiziell eröffnen. Die Beleuchtungsaktion der Kuppel soll diesmal bis Anfang 2019 andauern. (cw)


-w-

#1 NicoAnonym
  • 18.12.2014, 15:30h
  • Ich finde solche Aktionen immer toll. Und solche Licht-Installationen, Projektionen, etc. haben immer ein ganz tolles Flair...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil