Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?991

Petting statt Pegida

Mit einer klaren Bild-Botschaft hat das SWR-Jugendradio Dasding Stellung bezogen gegen die "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes".

Das Foto der beiden küssenden Männer wurde am Montagnachmittag mit dem Text "Wir brauchen mehr Liebe - für alle! ‪#‎PEGIDA‬ ‪#‎love‬" auf der Facebook-Seite des Senders gepostet und u.a. auch von der offiziellen Page der ARD geteilt.

Seitdem tobt auf beiden Facebook-Seiten ein erschreckend homophober Shitstorm von Pegida-Anhängern, die LGBT-Rechte ja gerne für ihre fremdenfeindliche Bewegung instrumentalisieren. Kommentare wie "Geschmacklos! Das bezahlen wir von unseren Rundfunkgebühren?? Müssen öffentlich-rechtliche Medien nicht neutral sein?????" gehören dabei noch zu den harmloseren.

Hier nur zehn Beispiele von mittlerweile hunderten Hass-Posts:

"Egal wo was los is. Immer müssen sich irgendwelche Randgruppen in den Mittelpunkt drängeln und Toleranz fordern...."

"gott schaf ein menchen und ein weibchen aber das sind zwei tiere,einfach ekelhaft...wen ich solche menchen sehen wörde dan schlage ich inen di nösse plat fuuuuj"

"Für diese Sauerei gab es früher Zuchthaus! Pfui Teufel."

"wir brauchen keine schwulen und lesben das ist krank und abartig wie ein Pickel allein das bild ist schon zum kotzen !!!!!!!!!!!!!!!"

"Geistesgestörtheit ist in den Medien mittlerweile Tradition. Das Niveau einer Sonderschule für geistig Behinderte. Abartiger geht es bald nicht mehr. Das ist die letzte unterste Schublade."

"Ekelhaft! Für die Wiedereinführung des Paragraphen 175!"

"Drecks Kackestampfer und dafür zahlt man GEZ."

"IHR SEID SO KRANK...aber das war ja schon einmal so in Deutschland XD Ich sag nur "Goldene 20er"^^ Betet lieber schon mal...die ZEit kommt bald wieder!Da wird sowas krankes wie ihr Steine klopfen gehen!"

"Abstoßende Kampagne. Und nein, ich bin nicht homophob, nur Christin:"

"Niveaulos, was für eine Vermischung. Ein Anteil von unter 1% sind lesbisch oder schwul. Sie bestimmen zukünftig ob 5 Klässler über Sexualpraktiken Bescheid wissen sollten."

Viele Kommentatoren zeigten sich von den homophoben Tiraden allerdings auch entsetzt und gaben Kontra. Ein User konnte dem Shitstorm sogar etwas Gutes abgewinnen: "Wie sie geifern ... klasse von der ARD die Deppen bei ihrer Homophobie abzuholen. Ich zahle Rundfunkgebühren!" (mize)


-w-

#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 David77Anonym
  • 24.12.2014, 14:21h
  • Da sieht man mal wie ernst es denn PeDingsBums Idioten wirklich ist. Wenn die so um abendländische Werte vor Islamisierung besorgt sind, dann sollten die sich nicht daran stören woran sich Islamisten stören... sondern eher als Zeichen, dass man sich die westlichen Werte nicht nehmen lässt und diese Offenheit, um die man sich aufgrund einer drohenden Islamisierung angeblich besorgt zeigt, doch eigentlich begrüßen...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 LaraAnonym
#4 DiversityAnonym
  • 24.12.2014, 15:45h
  • Manchmal macht es mir richtig Angst, wenn ich darüber nachdenke, von was für dummen, gedankenlosen, homophoben, rassistischen Menschen ich umgeben bin. Und irgendwie werden es immer mehr!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SteigbügelhalterAnonym
  • 24.12.2014, 16:10h
  • "Ein Anteil von unter 1% sind lesbisch oder schwul." Hört man nicht genau solche Töne immer wieder von bürgerlich-mittigen Ideologen und Agitatoren, die auf die angebliche "Höherwertigkeit" ihres bürgerlichen Konstruktes der Hetero-Norm und der bürgerlichen Familie pochen? Oder von bürgerlichen Medien, die regelmäßig Homo-Hasser hofieren?

    Empirisch gemessene Vielfalt unter aggressiv heteronormativen Bedingungen:

    www.queer.de/detail.php?article_id=22885&antwort_zeigen=
    ja#c59
  • Antworten » | Direktlink »
#6 David77Anonym
  • 24.12.2014, 17:22h
  • Dafür, dass wir nur unter 1% ausmachen sollen, machen die aber einen gewaltigen Wirbel um uns klein zu halten und haben Angst, was wir trotz dieses kleinen Anteils ausmachen sollen... woher kommt diese Angst denn, wo wir doch so wenige sein sollen? Warum gab es denn staatliche Sondergesetze wie den 175er? Und auch komisch, das 0,01% bestimmen wollen, nicht nur ob, sondern DAS 5. Klässler nicht bescheid wissen sollen. Noch nicht mal über Praktiken, um die es auch noch nicht mal geht
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Monster_BabyEhemaliges Profil
  • 24.12.2014, 17:28h
  • Nun zeigt der Mob - wenn auch nur anonym - wessen Geistes Kind er ist:
    Zitat: "die ZEit kommt bald wieder!Da wird sowas krankes wie ihr Steine klopfen gehen!"
    Schwule werden in den rechtspopulistischen Kreisen nur geduldet, wenn man sie nicht als solche erkennt und/oder sie sich bereitwillig als Opfer der "Islamisierung des Abendlandes" für rassistische Propaganda einspannen lassen. Höchste Zeit das Hirn einzuschalten.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 JosefeAnonym
  • 25.12.2014, 04:58h
  • Man sieht aber an dem RTL Reporter der sich auf der Pegida Demo als Demonstrant tarnte, das es auch Faker gibt, die die Stimmung anheizen wollen, was das alles noch schlimmer macht.

    Ich denke dass nicht alle die mit Pegida sympathisieren Rechtsradikale sind, sondern Frustrierte ohne Zukunftsperspektiven.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 AchimHeidelbergAnonym
  • 25.12.2014, 18:05h
  • Das ist eben das Problem, die sind nicht nur gegen Islamisten (wie die meisten Moslems übrigens auch) sondern sie haben kleinbürgerliche Angst vor Veränderung, die Spießer. Die Folge ist Intolleranz in alle Richtungen, leider verbunden mit Unwissen in alle Richtungen, bzw. das Unwissen ist das Problem der Deppen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 FinnAnonym
  • 25.12.2014, 23:02h
  • Dass die Pegida-Fans auch was gegen Schwule haben, wundert mich gar nicht.

    (Lesben finden sie wahrscheinlich geil, solange sie zugucken dürfen.)

    Die behaupten immer, nicht faschistisch zu sein, aber dann zeigt sich immer wieder, dass sie in Wirklichkeit nichts anderes als lupenreine Faschisten sind.
  • Antworten » | Direktlink »