Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/b?993

Solidarische Heten

Solidarische Heten. Lesben und Schwule dürfen in Australien nicht nur nicht heiraten, selbst bei allen Hetero-Eheschließungen muss eine homophobe Formel verlesen werden: "Ehe bedeutet die Vereinigung von Mann und Frau, und nichts anderes". Jetzt hat sich erstmals ein Paar dagegen gewehrt.

Bei ihrer Hochzeitsfeier hingen die beiden empörten Heteros folgendes Plakat auf: "Jamila und Jeremy fordern euch freundlich auf, beim Absatz über Mann und Frau die Ohren zuzuhalten. Er ist leider eine gesetzliche Vorschrift, mit der Braut und Bräutigam aber nicht einverstanden sind."

In Australien haben zwar alle Bundesstaaten eingetragene Partnerschaften mit unterschiedlich begrenzten Rechten eingeführt, ein Bundesgesetz aus dem Jahr 2004 definiert die Ehe jedoch als Verbindung zwischen Mann und Frau. Während die oppositionelle Labor-Party die Ehe-Öffnung inzwischen mehrheitlich unterstützt, wird sie von den regierenden Liberalen strikt abgelehnt.

Bei der Hochzeit von Jamila und Jeremy sollen sich tatsächlich alle Gäste die Ohren zugehalten haben, als der diskriminierende Passus verlesen wurde. Vielen Dank dafür nach Down Under! (cw)


-w-