Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10074

Die katholische Kirche hat einen Pastor, der auch Abgeordneter im brasilianischen Parlament ist, von seinem Amt suspendiert, weil er sich für Kondombenutzung und Homo-Rechte einsetzt.

Pfarrer Luiz Couto aus dem Bundesstaat Paraíba im Nordosten des Landes darf damit keine Taufen mehr vornehmen, nicht mehr predigen und keine Ehen mehr schließen. Couto hatte sich als Abgeordneter gegen Diskriminierung von Homosexuellen ausgesprochen. Allerdings wandte er sich gegen die Öffnung der Ehe. Seine Diözese lastete dem Geistlichen ferner an, dass er sich für die kostenlose Verteilung von Kondomen ausgesprochen hatte, um gegen HIV vorzugehen. Die brasilianische Regierung hatte zur Karnevalsession noch mehr Kondome bestellt (queer.de berichtete).

Die Kirche argumentiert, dass die Positionen des Pfarrers mit der Kirchenlehre nicht zu vereinbaren seien. Couto darf sein Amt als Priester erst wieder wahrnehmen, wenn er seine Ansichten öffentlicht widerruft, erklärte ein Sprecher für die Diözese. (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

16 Kommentare

#1 dummfugAnonym
  • 02.03.2009, 14:00h
  • Warum genau ist eigentlich die katholische Kirche gegen Kondome? Wenn man das Thema mal rein aus heterosexueller Sicht betrachtet, könnte man meinen, die Kirche sei gegen jegliche Art von Verhütung, weil ja der Geschlechtsakt auf die Zeugung von Nachkommen ausgelegt ist. Nur führt Sex ja nur ca. 4 Tage pro Zyklus eventuell zu Nachwuchs, die anderen Tage wurden (durch Gott) rein zum Vergnügen geschaffen. Also kann die Verhütung ja nichts schlimmes sein.

    Geht es nicht eher darum, dass durch Verhütung im Vergleich zu anderen Religionen weniger neue Schäfchen produziert werden?

    Also genau genommen darum, dass die Kirche befürchtet, langfristig auszusterben, da ja z.B. der Islam die Verhütung auch ablehnt und viele Kinder erwünscht sind?

    Also geht es wohl ums langfristige Überleben dieser Institution... Da sind ein paar Kranke/Tote mehr oder weniger durch Geschlechtskrankheiten wohl einkalkuliert... Und Schäfchen und deren Hüter, die ein bisschen mehr nachdenken, werden gleich mundtot gemacht, soweit möglich.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Diz!Anonym
#3 gerdAnonym
  • 02.03.2009, 19:58h
  • Schon schlimm, wie sich die römisch-katholische Kirchenleitung immer mehr zur Sekte entwickelt, die am rechten Rand unserer Gesellschaft auf Stimmenfang geht; gut zu beobachten im Umgang mit der Piusbruderschaft.

    Da lobe ich mir doch die evangelischen Kirchen, wie die EKD in Deutschland oder die lutherischen Kirchen in Dänemark, Schweden oder Finnland oder die Protestantische Kirche der Niederlanden.
    Diese Kirchen haben in diesen Themen konträr zur römisch-katholischen Kirchenleitung andere offizielle Haltungen.

    Als Chist sollte man sich daher genau überlegen, in welcher Kirche man/frau beheimatet ist. Oder falls man/frau Agnostiker oder Atheist ist, ganz die Kirchenwelt verlassen. Letzteres ist natürlich eine Grundsatzfrage, die eigentlich nichts mit dem Thema Homosexualität oder Kondombenutzung zu schaffen hat.

    Als lutherischer Christ emfpinde ich die römisch-katholische Kirchenleitung nur noch skandalös und heuchlerisch.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 A failed strategy - enough is enoughAnonym
#5 dummfugAnonym
  • 02.03.2009, 20:28h
  • Diz! schrieb: Mann soll eben Gott überlassen ob man schwanger wird oder nicht und nicht durch Verhütung in diesen Willen eingreifen. Das ist doch nun wirklich nicht schwer zu verstehen..

    Ach, und warum ist die Frau dann nur an ca. 4 Tagen fruchtbar? Da ist doch eine gewisse Verhütung ganz natürlich vorgegeben, und zwar von Gott?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 antos
#7 gerdAnonym
  • 02.03.2009, 21:00h
  • @A failed strategy

    Das ist natürlich Quatsch, was die taz dort schreibt, um allgemein Stimmungsmache gegen alle Kirchen zu erzeugen.

    Fakt ist: die EKD hat das Grundsatzdokument "Verantwortung und Verlässlichkeit stärken" 2002 verabschiedet, wonach homosexuelle Paarbeziehungen ethisch akzeptiert und unterstützt werden. Das Dokument wird von allen (!) evangelischen Bischöfen/Kirchenpräsidenten der EKD mitgetragen.

    Fakt ist desweiteren, das in den letzten Jahren in den verschiedenen (nicht in allen) Landeskirchen der EKD Segnungsgottesdienste für homosexuelle Paare, die zuvor beim Standesamt waren, eingeführt wurden. Ich selbst war dort bereits einmal Gast bei einem befreundeten, schwulen Paar.

    Fakt ist zudem: die ersten Landeskirchen der EKD haben sogar ihre Kirchenbeamten in Besoldung- und Versorgung gleichgestellt ("wobei dort müssen noch einige Landeskirchen nachziehen").

    Fakt ist auch, dass seit Jahrzehnten die EKD nie durch irgendwelche Sprüche/Aktionen gegen Kondome und Kondomwerbung aufgetreten ist.

    Fakt ist übrigens auch, dass die EKD in einer aktuellen, offiziellen EKD-Studie dem Kreationismus eine klare Absage erteilt hat.

    Also komme man mir nicht hier mit der Meinung einer Kirchenmitgliedin aus Württemberg; das wäre so als wenn man Eugen Drewermann mit der offiziellen Haltung der römisch-katholischen Kirchenleitung gleichsetzen würde.

    Nein die Erfolge und guten Fortschritte in den lutherischen/reformierten europäischen Kirchen sind sehr zu loben und da lasse ich hier auch nicht unsere Atheisten-/Agnostikerfront im Forum so "leicht von der Angel", indem hier Fakten zu den unterschiedlichen, christlichen Kirchen nicht entsprechend und differenzierend gewürdigt werden.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 KonstantinEhemaliges Profil
  • 03.03.2009, 07:02h
  • Antwort auf #3 von gerd
  • "Als lutherischer Christ emfpinde ich die römisch-katholische Kirchenleitung nur noch skandalös und heuchlerisch"
    Und ich als Nihilist finde JEDE Kirchenform verlogen, bigott und überflüssig!
    Weil es verdammt nochmal KEINEN GOTT GIBT!
    Genauso wenig wie Rapunzel, Bugs Bunny, Alexis Carrington-Colby und Sue-Ellen Ewing! Klar?
  • Antworten » | Direktlink »
#9 KettenhemdträgerAnonym
#10 dummfugAnonym