Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10134

Mit ihrer aktuellen CD "The Collection" zieht die Sängerin Bilanz. Eine Reunion der Eurythmics schließt sie gleichzeitig kategorisch aus.

Von Jan Gebauer

Kaum war die aktuelle Greatest-Hits-Sammlung "The Collection" auf dem Markt, musste sich Annie Lennox wieder die Fragen nach einem neuen Eurythmics-Album gefallen lassen. Das Letzte erschien 1999 und hieß "Peace" - ein ziemlich endgültiger Titel. Die Reunion mit Dave A. Stewart schließt Lennox dann auch aus, teilt in Interviews mit "Dave und ich sprechen mittlerweile nur noch selten miteinander, und ich kann mir keine weitere Reunion vorstellen. Er lebt in Amerika und ich hier in Großbritannien. Wir arbeiten beide an unseren eigenen Projekten. Für mich würde das einen Schritt nach hinten bedeuten, aber ich blicke lieber nach vorne." Ein bisschen reflektieren scheint aber dennoch erlaubt zu sein und deshalb steht nun "The Collection" in den Geschäften, eine CD, die sich ausschließlich mit Lennox' Solo-Schaffen beschäftigt.

Die Engländering ließ sich zwischen ihren Alben bislang mächtig Zeit, so dass in 17 Jahren nur vier Studio-CDs von Lennox erschienen sind: "Diva" (1992), "Medusa" (1995), "Bare" (2003) und "Songs of Mass Destruction" (2008). Abwechslungsreiche Werke, die eine gereifte Künstlerin präsentierten, die zuletzt auch feministische Töne anschlug. "The Collection" schöpft hauptsächlich aus den angesprochenen Werken, die nur zu Anfang wirkliche Hits abwarfen. So zählen das selbstreflektierende "Why", die tottraurige "Dracula"-Ballade "Love Song For a Vampire" (beide 1992) oder das Cover "No More 'I Love You's'" (1995, Original: The Lover Speaks) nicht nur zu ihren größten Hits, sondern auch zu ihren schönsten Solo-Einspielungen. Mit "Pattern of My Life" und der aktuellen Single "Shining Light" (Original: Ash) gibt es auch zwei neue Songs. Oder man legt sich die Deluxe-Edition zu, die enthält eine Bonus-CD mit weiteren Liedern und eine DVD mit den entsprechenden Videos zu den größten Erfolgen der Sängerin.

16. März 2009