Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10221
  • 03. April 2009, noch kein Kommentar

Der Schmusekönig der 80er Jahre legt in diesen Tagen sein neuntes Studio-Album vor: "Just Go". Darauf bleibt sich der Vater von Nicole "Magermaus" Richie weitgehend treu.

Von Jan Gebauer

Lionel Richie zählte in den letzten 15 Jahren nicht zu den Musikern, die sich auf ihren Lorbeeren ausruhen, auch wenn die ganz großen Erfolge mit den Commodores (70er Jahre, Hits wie "Easy", "Three Times a Lady" oder "Brick House") und als Solist (1981-86, "Hello", "Say You, Say Me", "Endless Love") schon länger zurückliegen: Im Frühjahr veröffentlicht der fünffache Grammy- und Oscar-Gewinner, der 2009 auch schon seinen 60. Geburtstag feiert, mit dem treffend betitelten "Just Go" sein erstes Studioalbum seit "Coming Home" (2006). Auf dem neuen Werk gibt es den bewährten Mix aus Schmuse-Soul und R&B-gefärbtem Pop.

Youtube | Lionel Richie live @ Echo

Damit das Ganze einen frischen Wind bekam, arbeitete Richie mit einigen der derzeit angesagtesten Produzenten zusammen, darunter Christopher "Tricky" Stewart (Usher, Céline Dion), Stargate (Rihanna, Béyonce, Shakira) und R&B-Shooting-Star Akon, der uns 2005 mit "Lonely" zu Tode nervte. Darüber hinaus war Lionel auch mit Terius "The-Dream" Nash, Ne-Yo, Johnta Austin und Taj Jackson im Studio. So klingt das Album dann auch sehr routiniert und teuer produziert, aber nicht wirklich überraschend. Alles plätschert angenehm dahin – insbesondere die erste Single "Good Morning". An seine Klassiker kann er damit kaum anknüpfen. Diese werden 2009 allerdings noch live zu hören sein, denn Richie hat eine Welttournee geplant, in deren Rahmen er über 100 Städte besuchen wird, zwölf deutsche inklusive:

11.04.2009 Stuttgart Schleyerhalle
14.04.2009 Köln Lanxess Arena
16.04.2009 Mannheim SAP Arena
17.04.2009 Frankfurt Festhalle
18.04.2009 München Olympiahalle
20.04.2009 Berlin O2 World
21.04.2009 Hamburg Color Line Arena
23.04.2009 Leipzig Arena
24.04.2009 Halle/Westfalen Gerry Weber Stadion
26.04.2009 Bremen AWD Dome
01.05.2009 Oberhausen KöPi Arena
02.05.2009 Nürnberg Arena

3. April 2009