Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10249

Das größte Aids-Charity-Event Europas, der Wiener Life Ball, bietet am 16. Mai zum 16. Mal schrille Outfits, eine extravagante Modeschau und coole Beats – Dirk Bach wird die Eröffnungsfeier moderieren.

Von Carsten Weidemann

Wenn jemand weiß, wie Bälle organisiert werden, dann sind das traditionell die Österreicher: Seit 1993 findet in der Hauptstadt der "Life Ball" statt, der seine gesamten Einnahmen Aidshilfe-Gruppen spendet. Im ersten Jahr erwirtschaftete die Veranstaltung noch einen Reinerlös von umgerechnet 80.000 Euro, 2008 waren es schon 1,4 Millionen Euro. Dabei kommt das eingenommene Geld je zur Hälfte österreichischen und internationalen Projekten zugute.

Was den Life Ball so attraktiv auch für die Mainstream-Medien macht, ist der Glamour: Bei diesem Event geben sich Weltstars wie Sharon Stone, Sir Elton John, Catherine Deneuve, Liza Minnelli, Heidi Klum und Naomi Campbell ein Stelldichein. Dieses Jahr wird als Stargast der ehemalige US-Präsident Bill Clinton erwartet. Die Party steht dabei unter dem Motto "Das Element Wasser". Dabei wird das historische Ambiente des Wiener Rathauses in einen Tanzpalast verwandelt.

Eröffnung und Höhepunkt des Events ist die opulente Fashionshow auf dem Wiener Rathausplatz. Hier wird ein großer Laufsteg aufgebaut und rund 40.000 Besucher kommen bei freiem Eintritt in den Genuss der Life-Ball-Modeschau. Weltbekannte Größen aus der Designerwelt wie Donatella Versace, Jean Paul Gaultier, Vivienne Westwood, Roberto Cavalli und letztes Jahr Joseph Corrés für Agent Provocateur zeichneten für die Kreationen bisher verantwortlich. Moderieren werden der deutsche Comedian und TV-Moderator Dirk Bach ("Ich bin ein Star, holt mich hier raus") und Schauspielerin Elke Winkens ("Pornorama").

Galerie:
Lifeball 2007/2008
20 Bilder


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 10.04.2009, 16:13h
  • Life Ball in Piefkeland (Österreich) und auch noch in der Piefkecity (WIen): Glamour at its worst!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HansMoserAnonym