Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10319

Popstar Lady Gaga ("Poker Face") glaubt, dass ein schwuler Mann in ihr steckt und hinaus will – er ist der Grund ihres unerhörten Verhaltens, erklärte sie im Interview.

Wie die britische Nachrichtenseite "FemaleFirst" meldet, erklärte die 23-jährige Amerikanerin auf eine Nachfrage nach ihren extrovertierten Kleidungsstil und ihrem ausgeflippten Verhalten: "Ich denke, man könnte sagen, dass ich auf meine Art ein schwuler Mann bin, der in einem weiblichen Körper gefangen ist. Schaut euch Freddie Mercury an!".

Wie (laut Klischee) viele Schwule vergöttert die Interpretin außerdem ihre Mutter. Ihre Liebe für Mode sei von ihr auf sie übergegangen: "Sie ist eine sehr elegante, wunderbare Frau. Sie ist sehr stark und sie war außerdem eine Geschäftsfrau", so Lady Gaga. "Ich saß früher immer im Badezimmer und sie drehte sich einen Wickler ins Haar und gab mir dann mir einen. Sie trug sich Rouge und dann Lippenstift auf und reichte sie dann an mich weiter."

Youtube | Lady Gaga singt bei "The Dome" (RTL II)

Lady Gaga, bürgerlich Stefani Joanne Angelina Germanotta, erreichte mit ihrer Single "Poker Face" Platz eins der Charts in den USA, Großbritannien und Deutschland. Nach Angaben der Sängerin handelt der Song von Bisexualität. Für ihr Album "Just Dance" wurde sie dieses Jahr für einen Grammy in der Kategorie "Beste Dance-Aufnahme" nominiert. (cw)



10 Kommentare

#1 Luckylion
#2 RabaukeAnonym
  • 24.04.2009, 14:42h
  • Ist doch Bockwurst, woher Sie sich das Interwiev "abgegafft" hat. Sie macht ne recht gute Mucke und den Künstler bewerte ich nach seinem Können, nicht was er als Mensch "empfindet" für seine privaten Zwecke.

    Ein Daumen hoch für Lady Gaga.......in meinen Augen das Album der Woche.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 bananasEhemaliges Profil
#4 HannibalEhemaliges Profil
#5 LoeweBoy1987Anonym
  • 24.04.2009, 18:35h
  • Lady Gaga ist einfach nur der Hammer :-D
    Poker Face ist wirklich ein Meisterstück von ihr und bestimmt nicht das letzte.

    In meinen Augen ist sie als beste Nachfolgerin für Madonna geeignet! *g*
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RoggeAnonym
#7 The RisingAnonym
  • 25.04.2009, 00:14h
  • Klar doch, "unerhörtes Verhalten" kann natürlich nur von einem schwulen Mann kommen, der noch dazu - wie sich das für Schwule gehört - in einem weiblichen Körper steckt... Wenn DAS die kommerziell produzierten "Vorbilder" der jungen Menschen sind, brauchen wir uns über den sich immer stärker ausbreitenden, heterosexistischen und homophoben Müll in deren Köpfen wahrlich nicht zu wundern. Dass auch noch Teile der Community auf solche primitiven (aber wirkungsvollen) Ikonen der Heteronormativität und der dümmsten Rollenklischees abfahren, sagt etwas über unseren geistigen Zustand aus und liefert einen wichtigen Erklärungsansatz dafür, dass es mit voller Fahrt zurückgeht ins gesellschaftspolitische Mittelalter!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 AnonymusAnonym
#9 cosmo87Anonym
  • 26.04.2009, 06:39h
  • lady gaga ist echt der hammer.
    sie schreibt super songs,sieht super aus und singen kann die gute auch.
    ihre eigenen songs sind auch der hammer.

    ich ahbe allerdings letztens ein interview gesehen,wo die gute sehr sehr seriös und intelligent.
    das trau ich ihr auch zu,sie soll ja auf einer privatschule gewesen sein,deshalb befürchte ich,dass dieser gaga-stil leider gespielt ist.
    die masche zieht ja auch sehr gut.

    aber ich gönne ihr den erfolg und wünsche ihr alles gute.
    sie sorgt für etwas mehr offenheit und spaß im leben!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 GayUserAnonym
  • 27.04.2009, 00:35h
  • Antwort auf #9 von cosmo87
  • Echt super, wie die super ist und so hammermäßig Gaga... selbst die Songs ein Hammer!
    (Vorschlag-, Schlosser- oder doch eher Gummihammer?)
    "ich ahbe allerdings letztens ein interview gesehen,wo die gute sehr sehr seriös und intelligent."
    Aus Deiner Position heraus nicht besonders schwierig, oder?
  • Antworten » | Direktlink »