Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10410

Brigitte Pettersson stellt in einem kleinen Haus in der schwedischen Provinz Östergötland Kleider, Möbel und andere Erinnerungsstücke der Diva aus

Von Carsten Weidemann

Sie war Schauspielerin, Sängerin, Schwulenidol, Ehefrau und Mutter sowie eine schillernde Persönlichkeit: Zarah Leander. Kaum jemand kannte die Filmdiva so gut wie Brigitte Pettersson – ihre langjährige Sekretärin, Wegbegleiterin, Vertraute und Freundin. Zwischen 1966 und dem Tod der Leander im Jahr 1981 waren die beiden Frauen nahezu unzertrennlich. Und auch mehr als 25 Jahre nach dem Tod der Schauspielerin sind der aus Deutschland stammenden Brigitte Pettersson die gemeinsamen Erlebnisse und Erfahrungen noch fest im Gedächtnis verankert.

Damit ihre Erinnerungen und Sammlungen auch für die Nachwelt erhalten bleiben, hat die heute 74-Jährige im Jahr 2007 ein kleines Zarah Leander-Museum ins Leben gerufen, in dem sie selbst den Besuchern Geschichten aus ihrem Leben mit der schwedischen Schauspielerin erzählt. Darüber hinaus gibt es natürlich auch zahlreiche Kleider, Möbel und andere Erinnerungsstücke zu sehen.

Das kleine Museum befindet sich auf dem Häradshammar Bygdegård auf der Halbinsel Vikbolandet in der Provinz Östergötland. Die nächstgrößere Stadt Norrköping liegt etwa 30 Kilometer entfernt und auch das Landgut Lönö, das Zarah Leander im Jahr 1939 erwarb, befindet sich nur 14 Kilometer weit weg.

Das Museum ist samstags zwischen 11.00 und 14.00 Uhr sowie im Sommer mittwochs zwischen 17.00 und 20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet SEK 40 (ca. 3,80 Euro) pro Person. Wer möchte, kann das Leben der Leander auch zum Aufpreis von SEK 30 (ca. 2,85 Euro) bei Kaffee und Kuchen genießen. Gruppen werden nach Vereinbarung auch an anderen Tagen entgegen genommen.



#1 RabaukeAnonym
  • 13.05.2009, 13:55h
  • Das finde ich Klasse. Zarah Leander war und ist eine der schillernsten und zugleich bewunderungswerten Künstlerinnen. Wenn ich mal nach Schweden wieder reisen sollte, daß ist bestimmt "ein Hingugger" wert! Prima! Sehr schöner Beitrag @Queer!!!!!!
  • Antworten » | Direktlink »