Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10422

Die peruanische Regierung hat angekündigt, dass Homosexuelle zukünftig nicht mehr bei der Polizei arbeiten dürfen.

Damit soll das Image der Strafverfolgungsbehörde verbessert werden, heißt es nach Angaben der BBC aus dem Innenministerium. Das geplante Gesetz schreibt vor, dass jeder Polizist auf unabsehbare Zeit suspendiert werden kann, wenn herauskommt, dass er sexuelle Beziehungen mit einem Mitglied desselben Geschlechts hat. Zudem soll verheirateten Beamten auch der Seitensprung verboten werden. Kritiker erklärten, das Gesetz sei verfassungswidrig.

Innenministerin Mercedes Cabanillas, die wegen ihrer konservativen Ansichten als "peruanische Margaret Thatcher" bezeichnet wird, hat das Homo-Verbot als Teil eines umfassenden Polizeigesetzes angekündigt. Darin soll insbesondere gegen Korruption vorgegangen werden. Ferner soll Polizisten verboten werden, an Protestaktionen oder Streiks teilzunehmen. (dk)



#1 gerdAnonym
  • 14.05.2009, 16:41h
  • Damit dürfte sich Peru dann wohl nach Guyana (einziges Land mit Illegalität in Südamerika) auf Platz 2 der homophobsten Länder in Südamerika platziert haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DizAnonym
  • 14.05.2009, 17:02h
  • Homosexuelle sind also per se anfälliger für Korruption? Wer's glaubt.
    Wo kommen denn nur alle diese furchtbaren Menschen her? Und wer hört denen zu? Und warum konnten die so wichtig werden?
    Manchmal verzweifel ich wirklich an der Welt...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Post von Barack Obama...Anonym
#4 AntichristProfil
  • 16.05.2009, 07:42hHH
  • "hat das Homo-Verbot als Teil eines umfassenden Polizeigesetzes angekündigt. Darin soll insbesondere gegen Korruption vorgegangen werden."
    HaHa, der Witz ist gut. Menschen die aus Existenzgründen ihr Privatleben verheimlichen müssen, sind doch erst recht bestechlich. In diesem Fall bekommen sie jedoch kein Geld angeboten sondern das Versprechen, gnädig über das entdeckte Geheimnis zu schweigen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TimmAnonym