Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10450
powered by

Mit dem "Clone-A-Willy"-Kit kann man eine detailgetreue Kopie seines eigenen Schwanzes erstellen. Sogar ein Vibrationsmotor ist dabei.

Von Dennis Klein

Obwohl es in den Sexshops Dildos wie Sand am Meer gibt, kann man seit einiger Zeit auch Dildo-Bausätze kaufen. Warum sollte man sich diese Arbeit und womöglich auch noch die Panscherei mit irgendwelchen flüssigen Mitteln antun? Ganz einfach: Weil es Spaß macht und weil es geil ist, einen Abdruck vom eigenen Dödel zu haben. Und es kann ein nettes Geschenk für den Lover sein – damit er sich auch an dich erinnert, wenn du auf Dienstreise bist…

Theoretisch kann man sich mit Gips-Mullbinden und lebensmittelechtem Silikon aus dem Baumarkt auch selber alle Zutaten anschaffen, aber deutlich bequemer ist ein Komplettbausatz. Zum Beispiel das in Deutschland erhältliche "Clone-A-Willy"-Kit für 44,95 Euro.

Vorteil bei diesem Produklt: Bei "Clone-A-Willy" ist sogar einen Vibrationsmotor dabei. Aus der persönlichen Schwanzkopie wird somit zugleich ein batteriebetriebener Vibrator.

Zunächst musst du deinen Schwanz mit dem eigenen Cockring oder mit einem der mitgelieferten Penisringe schön steif halten. Die nächsten zehn Minuten darf nämlich nichts Schrumpfen oder Wachsen.

Nun führst du deinen steifen Ständer in den Guss-Behälter ein, der anschließend mit einem hautverträglichen Gel befüllt wird. Nach spätestens sechs Minuten ist das Gel fest und du kannst den Schwanz wieder herausziehen.

Die Gussform wird nun mit der angerührten Silikonmasse befüllt und der Vibratormotor justiert. Nach ca. 24 Stunden ist das Material ausgehärtet – und fertig ist die Originalkopie deines besten Stücks.



#1 Mister_Jackpot
  • 20.05.2009, 15:05h
  • Es gibt sehr wichtige, wichtige, weniger wichtige und absolut überflüssige Themen. Dieser Bericht gehört ganz klar zur letzten Kategorie....warum hat queer.de das eigentlich nötig? Die politisch kulturellen Themen sollten absolut im Vordergrund stehen....
  • Antworten » | Direktlink »
#2 XDAAnonym
#3 gaybocholtEhemaliges Profil
#4 Mister_Jackpot
  • 21.05.2009, 23:22h
  • Sag mal ich verstehe meine roten Kästchen nicht! Aber es scheint wohl zu stimmen....auch schwule Männer denken immer nur mit der Hose...LOL....
  • Antworten » | Direktlink »
#5 archi
  • 22.05.2009, 00:12h
  • … und mir erschließt sich endlich der Sinn der geflügelten Worte „Fick dich selbst“ *lol*
  • Antworten » | Direktlink »
#6 paulyyProfil
  • 22.05.2009, 15:35hVaduz
  • Mich würd interessieren, ob schon jemand Erfahrungen mit dem Bausatz gemacht hat. Einfach so aus Spaß und Neugier.

    @X-Moon: Berichte die man als überflüssig sieht für einen selbst, muss man nicht lesen - so wie man auch am zeitschriftenstand nicht alle magazine kaufen muss. ein wenig mehr gelassenheit und weniger verbissenheit. ich z.b. fand den artikel witzig, weil ich die idee skurril finde
  • Antworten » | Direktlink »
#7 flippProfil