Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10508

Der Kölner TV-Sender RTL hat offenbar vergeblich nach schwulen Landwirten für seine Kuppel-Show "Bauer sucht Frau" gefahndet – die neue Staffel ist wieder komplett heterosexuell.

In der am Montag ausgestrahlten ersten Folge wurden alle zwölf Kandidaten vorgestellt. Ein wenig hat sich die fünfte Staffel aber "emanzipiert": Erstmals darf in dem Format eine Bäuerin nach einem Mann suchen. Im Dezember 2008 hatte RTL noch angekündigt, man wolle nun auch schwule Bauern unter die Haube bringen und suche nach geeigneten Kandidaten (queer.de berichtete). Dabei wurde von RTL auch eine Umbenennung des Formats nicht ausgeschlossen, etwa in "Bauer, ledig, sucht".

Der Sender gab keine Auskunft darüber, warum keine homosexuellen Bauern in die Show aufgenommen wurden. Offenbar hat die Casting-Agentur keine telegenen Kandidaten gefunden.

"Bauer sucht Frau" gehört gegenwärtig zu den quotenstarksten Sendungen im deutschen Fernsehen. Auch am Pfingstmontag schalteten zur ungewohnten Sendezeit um 19:05 Uhr wieder 3,8 Millionen Zuschauer ein. Damit war die Show mit einem Marktanteil von 20 Prozent in der Zielgruppe die quotenstärkste RTL-Sendung des Tages. In der Spitze konnte die von Inka Bause moderierte Show in den vergangenen Jahren bis zu neun Millionen Zuschauer erreichen. Damit konkurriert die Serie senderintern mit Erfolgsshows wie "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" und erreicht gleich viele Zuschauer wie etwa die "Tagesschau" oder die Krimireihe "Tatort". (dk)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 02.06.2009, 13:44h
  • Soso, die Castingagentur hat also keine schwulen telegenen Bauern gefunden. Ich frage mich: Haben diese Leute ihren Job verfehlt? Ich denke, hier ist nur eine Chance vertan worden. Nun ja, vielleicht springt ja TIMM in die Bresche und präsentiert in seinem Programm demnächst schwule Bauern und lesbische Bäuerinnen zum Verkuppeln.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Fozzy_Bear
  • 02.06.2009, 15:41h
  • Tja, da frag ich mich, wie ein schwuler Bauer denn aussehen muß, um in Sendung zu kommen? Denn die heten, die da rum laufen sehen ja auch nicht grad aus wie Adonis höchst selbst...

    Wahrscheinlich warten die Herren von RTL darauf, das sich Bauern melden, die das gängige Klitschee bedinen. Entweder Muskelbepackt, behaart und in Lederklamotten oder unendlich Tuntig und bis zum geht nicht mehr geschminkt. Aber ich glaub da können die Herren RTLer noch etwas länger warten.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 gatopardo
  • 02.06.2009, 15:58h
  • Mittlerweile hängt es mir zum Halse heraus, eine "heteronormative" Umwelt tagaus-tagein ertragen zu müssen, wo uns mit Hetero-Kitsch und Seifenopern vorgeführt wird, dass diese Welt nur aus Hetero-Kupplern, Nutten-Zuhältern und Bauern auf der Suche nach passender Bäuerin mit drohender Küchenschürze und Knödel-Rezepten besteht, was genau dem Herrschaftanspruch dieser Macho-Kaste bis hinein in den Sprachgebrauch entspricht.
    Besonders schlau kommen sie sich dann vor, wenn sie sich gar als diejenigen verstehen, die am Ende den schwul-lesbischen Zeitgenossen sogar auf einen Hetero-Fritzen umpolen, was schliesslich und endlich "normal" ist. Aber auch wenn man nicht unbedingt RTL-Glotzer ist, so gibt´s woanders auch nichts Besseres !
  • Antworten » | Direktlink »
#4 XDAAnonym
  • 02.06.2009, 19:40h
  • Antwort auf #3 von gatopardo
  • Ich glaube eher, dass sich kein schwuler Bauer beworben hat; denn welcher Bauer (z.B. aus Bayern), der schwul ist (was dort als Sünde gilt -> siehe RTL Extra Bericht über "Bauer sucht Mann") wird sich in der homophoben Gemeinde via Tratsch-TV outen ?! Also ich würde es nicht machen ... ausserdem sind schwule Bauern vielleicht nicht so unbeholfen in der Männersuche wie ihre Hetero-Pendants.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Freiheit?Anonym
  • 02.06.2009, 20:30h
  • Antwort auf #3 von gatopardo
  • Wow, @madridEU, besser hätte man das nicht auf den Punkt bringen können! Deutliche Worte, die wir so dringend brauchen!

    Wir müssen die Kraft der Vielfalt endlich einsetzen, und zwar überall dort, wo die Zwangseinfalt das Bewusstsein der Menschen vernebelt!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 seb1983
#7 Mister_Jackpot
  • 03.06.2009, 16:07h
  • Hmm also ansich ist dieses ganze Format sowieso für den Mülleimer...vielleicht besser so, wenn sich für diesen RTL Unsinn keine Schwulen finden lassen. Ich hab die Befürchtung wir würden wieder öffentlich lächerlich gemacht werden. Von daher is mir das Schnuppe...von mir aus können sie die ganze Sendung abschaffen....oder gar den ganzen Sender? LOL
  • Antworten » | Direktlink »
#8 gatopardo
  • 03.06.2009, 16:53h
  • Antwort auf #7 von Mister_Jackpot
  • Schon möglich, dass diese Privatsender hohe Einschaltquoten haben. Die Spassgesellschaft mag so etwas wohl mehrheitlich, wo sie intellektuell nicht gefordert wird.
    Aber selbst wenn die Bewerber schwul sind, müssen sie sich doch nicht, wie Du treffend schreibst, auch noch zum Clown machen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 seb1983
  • 04.06.2009, 13:02h
  • Antwort auf #8 von gatopardo
  • Vor 2000 Jahren ging es zur Belustigung ab vor die Löwen, das ist heute nun mal verboten, also gibts halt ein Ersatzprogramm.
    Mit unserer "Spaßgesellschaft" hat das nur eingeschränkt zu tun.

    Ganz sicher aber hätten sich schwule Bauern zum Clown machen müssen. Immerhin gibts für diese "Reality" Formate immer auch ein Drehbuch.
  • Antworten » | Direktlink »