Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10509

In Sarah Palins Heimat gehen die Uhren anders: In der Lokalzeitung von Wasilla, der Heimat der ehemaligen Vizepräsidentschaftskandidatin in den USA, wird darüber diskutiert, ob der Antichrist schwul sein wird.

In einem Kommentar in der Zeitung "Frontiersman" argumentiert Pfarrer Ron Hammon, dass in der Bibel angedeutet werde, dass der Antichrist ein "Homosexueller" sein wird. Man müsse nur im Buch Daniel nachsehen: "Und die Götter seiner Väter wird er nicht achten; er wird weder Frauenliebe noch irgend eines Gottes achten". Damit, so Hammon, sei klar, dass der Antichrist, die christliche Inkarnation des Bösen, Sex mit Männern habe.

Das sei ohnehin logisch, erklärte der Pfarrer: "Es gibt keinen deutlicheren Weg, sich von Gott abzustoßen, als das eigene Geschlecht und den Plan, den es beinhaltet, abzustoßen." Es gebe "keine größere Sünde", als gleichgeschlechtlicher Sex. Denn damit verweigere sich der Mensch dem göttlichen Plan.

Seine These untermauert er unter mit der Aussage, dass es nur eine Sünde gegeben habe, für die Gott auf die Erde gekommen sei, um einen Akt der Vernichtung zu vollenden – nämlich Homosexualität, die die Zerstörung der Stadt Sodom zu Folge gehabt habe.

Die meisten Christen glauben daran, dass der Antichrist vor der Rückkehr von Jesus Christus auf der Erde regieren wird und die Welt mit Katastrophen und Kriegen überziehen wird. Gerade in evangelikalen Kirchen herrscht die Vermutung vor, dass der Antichrist bereits geboren wurde. Viele christliche Würdenträger argumentieren, dass er aus der Europäischen Union hervorgehen wird, da diese als Fortsetzung des Römischen Reiches gesehen wird.

Sarah Palin, Gouverneurin von Alaska und im vergagenen Jahr Vizepräsidentschaftskandidatin der Republikaner, war mehrfach in die Kritik geraten, weil sie ihre Ablehnung von Homosexualität mit ihrem Glauben begründete. So trat sie etwa für ein US-weites Verbot der Homo-Ehe ein (queer.de berichtete). Unter konservativen Republikanern gilt sie – trotz einer Reihe von Skandalen – als Hoffnungsträgerin und mögliche zukünftige Präsidentschaftskandidatin. (dk)



Auch Westerwelle lobt Papst

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich positiv über die Aussagen von Papst Franziskus zur Homosexualität geäußert.

23 Kommentare

#1 SuperMarioEhemaliges Profil
  • 02.06.2009, 14:25h
  • "Ist der Antichrist schwul?"

    Was ist das denn für eine Frage? Der Antichrist ist selbstverständlich omnisexuell, der fickt einfach alles.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FleurDeLys
#3 AntidoofAnonym
  • 02.06.2009, 15:04h
  • Marilyn Manson muss jetzt auch noch schwul werden? Da wird er aber gar nicht erfreut drüber sein.

    Im Buch Daniel gehts um Juden, Griechen, Chaldäer, Perser, Edomiter, Maoabiter, Ammoniter, Ägypter, Babylonier, Meder, Nutzvieh und Himmelsrichtungen, aber an keiner einzigen Stelle um Antichristen, erst reicht keine schwulen. Die schreiben da anscheinend ihre komplett eigene Version in Wasilla aka Sankt Olav.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Luke12
  • 02.06.2009, 16:58h
  • Ja aber sicher! Warum denn nicht? Die meisten auf der anderen Seite der Hölle sind es doch auch. Wie viele katholische Priester sind wohl schwul? 50 oder doch eher 70 % wie ich kürzlich in einer bekannten Tageszeitung gelesen habe? Das würde wiederum bedeuten, dass der Antichrist wohl längst Einzug gehalten hat, oder? Na ja im Umkehrschluss müsste das heißen, dass der altersschwache Ratzi .......

    Fragen über Fragen und die größten Idioten haben nun mal ein Monopol auf die dämlichsten Antworten!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HannibalEhemaliges Profil
#6 KonstantinEhemaliges Profil
  • 02.06.2009, 18:01h
  • "Es gebe "keine größere Sünde", als gleichgeschlechtlicher Sex. Denn damit verweigere sich der Mensch dem göttlichen Plan."

    Wieder ein guter Grund mehr schwul zu sein oder zu werden!
    Damit kann man dem "lieben Gott" doch mal so richtig schön eins auswischen!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 gaybocholtEhemaliges Profil
#8 PierreAnonym
  • 02.06.2009, 19:52h
  • Naja, wenn dem tatsächlich so sein sollte, dass Schwule der Antichrist sind, dann sollten sich alle strenggläubigen Christen freuen.
    Denn die Ankunft der Antichristen ist diejenige Voraussetzung, dass Jesus Christus wieder auf die Erde kommt.
    Und was wünschen sich Christen nichst inniger, als das?
    Somit liebe Evangelale und andere Pharisäer... betet darum, dass auf der ganzen Welt Homos das Sagen haben. Dann ist Christi Wiederkunft nahe.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 oh gottAnonym
  • 02.06.2009, 20:27h
  • tante benedetta ist ja wohl der absolute antichrist ;-)aber wer soll vor ihr angst haben?!?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Benedictus
  • 03.06.2009, 01:49h
  • Also wenn alle Schwulen Antichristen sein sollten, dann komme ich wohl in die Hölle...

    ... obwohl, wenn alle Antichristen in die Hölle kommen, dann wird die Hölle für mich wohl wie der (Fick-) Himmel sein.

    Momentmal...

    ...nicht zu früh freuen...

    ...ich bin dummerweise katholisch getauft. Und schwul. Ja geht das denn?
  • Antworten » | Direktlink »