Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10520
  • 04. Juni 2009, noch kein Kommentar

Vom schwul-lesbischen Filmmagazin "Sissy" ist Anfang Juni die zweite Ausgabe erschienen.

Das "Homosexual's Film Quarterly" widmet sich ausschließlich "den offenen und geheimen, den glamourösen und banalen, den nicht-normalen und pseudo-bürgerlichen Verbindungen von Nicht-Heterosexualität und Film".

In erster Linie stellt das aktuelle Heft die kommenden queeren Kinoereignisse vor. So fragt sich Christoph Meyring angesichts von "Zerrissene Umarmungen", was eigentlich queer an den Filmen von Pedro Almodóvar ist. Martin Büsser freut sich über die dokumentarische Langzeitbegleitung "With Gilbert & George", die Julian Cole über das skurrilste Herrenpaar der Kunstwelt gemacht hat. Diana Näcke hat die Geschichte des ersten deutschen Lesbenfilms mit Happy-End "Anna & Edith" recherchiert. Tobias Rauscher hat den Regisseur Sebastian Heidinger zu seinem Dokumentarfilmdebüt "Drifter" befragt. Außerdem geht es um Keith Haring und um den am Donnerstag bundesweit startenden neuen Spielfilm von Jan Krüger ("Rückenwind").

In der Rubrik "Profil" werden die noch jungen Gesamtwerke von Gregor Buchkremer und Jamie Travis vorgestellt. Hans Stempel und Martin Ripkens haben einen "Filmflirt" mit Fellini. Darüber hinaus würdigt "Sissy" das Cinema in Münster als eines der Programmkinos in Deutschland mit traditionellem "Queer Cinema"-Schwerpunkt. Und Ringo Roesener erinnert in einem Nachruf an die Grande Dame der Queer Theory, Eve Kosofsky Sedgwick.

Das elektronische Durchblättern der "Sissy" ist auf der Homepage www.sissymag.de möglich. Dort kann das Magazin auch als PDF heruntergeladen werden. (pm)