Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10542
  • 08. Juni 2009, noch kein Kommentar

Auch ohne ihren Ex Abi nahm Esther Ofarim bemerkenswerte Alben auf: Die neue CD "Esther Ofarim in London" enthält in Vergessenheit geratene Aufnahmen aus dem Jahre 1972.

Von Jan Gebauer

Die große Zeit der Esther Ofarim liegt schon einige Jahre zurück. In den 60er Jahren gehörte sie mit ihrem Ex-Mann Abi zum Pop- und Schlager-Establishment Europas. Hits wie "Morning Of My Life" (1967) oder "Cinderella Rockefella" (1968) sowie zahlreiche hochwertige LPs mit einer Mischung aus Folklore, Pop und Chanson haben das Duo unvergesslich gemacht. Anfang 1969 stand das Duo letztmalig gemeinsam auf der Bühne – 1970 ließen sie sich scheiden.

Esther Ofarim nahm bereits während ihrer Zeit mit Abi Solo-Alben auf. 1963 hatte sie außerdem die Schweiz beim Eurovision Song Contest vertreten ("T'en vas pas" erreichte Platz zwei). Die Aufnahmen auf "Esther Ofarim in London" stammen aus der 72er LP "Esther Ofarim", die seinerzeit nur wenige Käufer fand und jahrelang in den Archiven verstaubte. Produziert wurde das Werk von Bob Johnston, der unter anderem auch Bob Dylan, Leonard Cohen und Johnny Cash produzierte.

Youtube | ''El Condor Pasa'' Hörbeispiel von Esther Ofarim

Mit ihrem beeindruckend klaren Sopran singt die Ofarim überzeugend ein sehr ausgewogenes Songmaterial, das Kompositionen von Cat Stevens, Leonard Cohen oder Simon & Garfunkel beinhaltet. Begleitet wird die Sängerin von einem opulenten Orchester, das den Songs eine feierliche, romantische Aura verleiht. Da strahlen selbst oft aufgenommene Klassiker wie "El Condor Pasa", "Morning Has Broken", "The First Time Ever I Saw Your Face" oder "Suzanne" in einem ganz neuen Licht. Die Wiederveröffentlichung haben wir übrigens dem kleinen Hamburger Label Bureau B zu verdanken, das seit einigen Jahren eine Perle nach der anderen ausgräbt. Vor zwei Jahren durften sich die Fans schon über "Esther Ofarim in New York" mit Aufnahmen aus dem Jahre 1965 freuen. Wie man es bei Produktionen aus dem Hause Bureau B erwarten darf, gehören zu der Wiederveröffentlichung detaillierte Begleitinformationen, seltene Fotos und ein Interview mit Esther Ofarim. CD und LP enthalten außerdem drei Bonustracks.

Esther Ofarim gibt seit Anfang des Jahrzehnts wieder regelmäßig Konzerte in Deutschland und hat aktuell auch ein neues Live-Album auf dem Markt: "I'll See You In My Dreams".