Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10547
  • 09. Juni 2009, noch kein Kommentar

Geschworene in Denver haben den Pornostar Timothy Boham des Mordes schuldig gesprochen – ihm droht nun eine lebenslange Haftstrafe.

Die Jury sah es als erwiesen an, dass der jetzt 26-Jährige vor zweieinhalb Jahren seinen Bekannten, den 43-jährigen Geschäftsmann Paul Kelso, in einem Raubmord erschossen hat. Der heterosexuelle Boham, der als Porno-Darsteller für schwule Produktionen gearbeitet hat, besuchte im November 2006 Kelso, der ihm einen Job in seinem Inkasso-Unternehmen verschafft hat. Boham vermutete bei seinem Chef eine hohe Summe an Bargeld. Als sich Kelso weigerte, seinen Safe zu öffnen, hat Boham ihn erschossen. Letztendlich befand sich allerdings kein Bargeld im Schließfach. Nur drei Tage nach der Tat wurde Boham verhaftet (queer.de berichtete).

Zuletzt hat Bohams Anwalt betont, dass sein Klient manisch-depressiv sei und während der Tötung einen Anfall hatte. Dem folgten die Geschworenen nicht. Das Strafmaß wird von einem Richter am Dienstagabend festgelegt. Es wird erwartet, dass Boham zu lebenslanger Haft ohne Aussicht auf eine vorzeitige Entlassung verurteilt wird.

Boham gelang 2002 der Durchbruch im schwulen Pornogeschäft, als er vom Magazin "Freshmen" zum Modell des Jahres ernannt wurde (unter dem Pseudonym Marcus Allen). Für das Label Falcon Entertainment drehte er ein Dutzend Filme. Er arbeitete in "Never been Touched" auch mit Kultregisseurin Chi Chi LaRue zusammen. 2006 erschien er als "John aus Denver" im Magazin "Playgirl". Offenbar wollte er damit das schwule Pornogeschäft verlassen. Mit den Einnahmen aus seinen Filmen wollte Boham seine schwangere Freundin unterstützen, erklärte er während des Verfahrens.

Erst im März ist der schwule Pornostar Harlow Cuadra in Pennyslvania wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden (queer.de berichtete). Der 27-Jährige hatte 2007 mit seinem Lebenspartner Joseph Kerekes den Cobra-Video-Produzenten Bryan Kocis ermordet. (dk)