Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1056
  • 26. Mai 2004, noch kein Kommentar

In den Fünfziger Jahren waren sie so populär wie nie: "Sport-Illustrierte", "physique magazines", Magazine voller Bilder von gutgeölt-glänzenden Muskelmännern, dazu gab es durchaus ernst gemeinte Ratschläge zur Förderung der körperlichen Gesundheit. Doch hinter den schönen Körpern verbarg sich eine Geheimwelt, die sich nur wenigen Insidern öffnete. Regisseur Fitzgerald führt uns hinter die Kulissen dieser geheimnisvollen Welt. Es ist die erstaunliche und zugleich provokante Geschichte vom Aufstieg und Fall des Fotografen Bob Mizer.

Die Geschichte: Neil O'Hara (Josh Peace), ein junger Mann aus der kanadischen Provinz Nova Scotia, kommt nach Hollywood. Wie viele junge Leute seiner Generation träumt auch er davon, ein Filmstar zu werden. Schon bald wird O'Hara von Bob Mizer (Daniel McIvor) "entdeckt”. Mizer betreibt die "Athletic Model Guild”, eine Casting-Agentur, die besonders muskulöse Männer vermittelt, und er publiziert Zeitschriften mit Fotos seiner Modelle – die ersten kommerziell vertriebenen Zeitschriften mit Männerfotografien. Der naive O'Hara ist verwirrt: In Mizers AMG hängen junge Männer am Pool herum und ertüchtigen ihre Luxuskörper gegen Geld, während Bobs Mutter, Mrs. Mizer, ihnen ihre Posing-Beutel näht. Die AMG-Mitglieder benutzen eine Geheimsprache: Männer nennen sie "Sports”, Frauen "Kätzchen”, was besonders toll ist, wird mit "Mörder” bezeichnet… O'Hara merkt schon bald, dass dieser Teil der Unterhaltungsindustrie, in den er da geraten ist, ein ganz spezieller ist, und dass die Leidenschaft des einen die Straftat eines anderen sein kann. (pm)