Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10589
  • 16. Juni 2009, noch kein Kommentar

Reisetipp für Operntrinen: Das skandinavische Land bietet außergewöhnliche Spielstätten abseits der Großstädte
'
Von Carsten Weidemann

Ein außergewöhnliches Opernerlebnis erfordert nicht nur hervorragende musikalische Darbietungen und gelungene Inszenierungen, sondern auch eine sehr gute Akustik sowie eine Umgebung mit Atmosphäre. Das alles finden Opernfreunde in Schweden auch abseits der Großstädte – beispielsweise in der Konzertarena Dalhalla. Diese befindet sich inmitten eines stillgelegten Kalksteinbruchs mitten im Wald, nur ein paar Kilometer nördlich von Rättvik in der Region Dalarna.

Mit ihrer unnachahmlichen Akustik und einer beeindruckenden Stille ringsherum ist Dalhalla der perfekte Platz für Musikerlebnisse. Besonders beliebt ist das alljährlich im August veranstaltete Dalhalla-Opernfestival, das in diesem Jahr am 7., 8., 14. und 15. August 2009 "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart zur Aufführung bringen wird. Das Stück wurde von Stein Winge völlig neu inszeniert und wird mit Spannung erwartet.

Mindestens ebenso außergewöhnlich wie Dalhalla ist das noch junge Opernfestival in Skäret außerhalb von Kopparberg (Region Örebro). Als Opernsaal mit ungewöhnlich guter Akustik und nicht minder überraschendem Ambiente fungiert hier ein altes Holzlagerhaus eines ehemaligen Sägewerks. Es wurde von dem früheren Bassbariton und Violinisten Sten Niclasson vor einigen Jahren entdeckt und seither mit viel Mühe und Liebe zu einer Perle für musikalische Erlebnisse ausgebaut.

Im Sommer 2009 wagen sich die Betreiber an die Kombination der beiden Kurz-Opern "Il Tabarro" von Puccini und "Pajazzo" von Leoncavallo heran. Insgesamt stehen im August 2009 zehn Aufführungen auf dem Programm, zu denen mehrere Tausend Besucher erwartet werden. Mittlerweile ist das Opernfestival in Skäret bereits so beliebt, dass ab Stockholm und Karlstad sogar Sonderzüge direkt zum Festivalgelände eingesetzt werden.