Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10595
  • 17. Juni 2009, noch kein Kommentar

US-Präsident Barack Obama plant offenbar, die Partner von homosexuellen Bundesbeamten mit Heterosexuellen gleichzustellen.

Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, will Obama Schwule und Lesben bei Sozialleistungen gleichstellen. So erhalten derzeit (heterosexuelle) Ehepartner automatisch eine Krankenversicherung, während die Partner von Homosexuellen nicht anerkannt werden. Außerdem bekommen Heterosexuelle in einer Ehe etwa mehr finanzielle Unterstützung bei Umzügen. Der Präsident will seine Entscheidung offiziell am Mittwochabend bekannt geben, erklärte die AP unter Berufung auf eine Quelle aus dem Weißen Haus.

Obama war in den letzten Wochen vermehrt von Homo-Aktivisten kritisiert worden, weil er bislang keine seiner Homo-Versprechen eingelöst hat. So kritisierten Teilnehmer beim CSD in Los Angeles Obama (queer.de berichtete). Die Regierung war zuvor unter Beschuss geraten, weil sie bei der Aufhebung des Homo-Verbots im Militär und des "Gesetzes zum Schutz der Ehe" aus dem Jahre 1996 zurückgerudert war. Dieses Gesetz besagt, dass Homo-Ehen vom Bund nicht anerkannt werden. Das hat zur Folge, dass – obwohl fünf Bundesstaaten die Ehe für Schwule und Lesben geöffnet haben – Homo-Paare etwa bei der Bundeseinkommenssteuer wie Fremde behandelt werden. (dk)