Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10598

Schläge aufs Hinterteil sorgen für einen Endorphin-Ausstoß im ganzen Körper – manchen Männern gibt das beim Sex erst den richtigen Kick

Von Dennis Klein

Im SM-Bereich gehören Schlagspiele zum "guten Ton". Vom Spanking, also dem Schlagen mit der flachen Hand, bis hin zur Flagellation, bei der mit Schlaginstrumenten wie zum Beispiel Peitschen Schmerzen zugefügt wird. Allen Techniken des Arschversohlenes ist gemein, dass durch die schmerzhaften Schläge ein Endorphinkick im Körper des "gequälten Hundes" ausgelöst wird – was ein echter Genuss ist.

Spanking wird oft kombiniert mit Fesselspielen oder dem Verbinden der Augen. Für das Flaggelieren gibt es in den richtigen Sexshops viele schöne Instrumente. Paddel und Klatschen aus Leder und Latex, mitunter versehen mit Metallnieten. Peitschen mit mindestens einem Dutzend Strängen, ebenfalls aus Leder und Latex, die perfiderweise für beides gut geeignet sind: zum Streicheln und zum Schlagen. Reitgerten (z.B aus Nylon) und Rohrstöcke (z.B. aus Rattan oder Bambus) sind bestens geeignet für den gezielten, scharfen Schmerz.

SM-Experten wissen, dass sich wegen der möglichen Verletzungsgefahr nicht alle Körperteile zum Schlagen eignen. Tabu sind Stellen, an denen Nerven, Adern, Sehnen oder Organe direkt getroffen werden könnten. Überall, wo eine große Muskulatur vorhanden ist, kann man dagegen auch härter vorgehen. Der Arsch liegt hier definitiv im grünen Bereich. Auch im Eifer eines Fickgefechts kommt es schon mal vor, dass der Gefickte dem anderen Schläge auf den Arsch gibt, um ihn anzufeuern. Die Hand, die den Hintern bearbeitet, ist sozusagen ein Katalysator der Lust.

Wie für alle SM-Praktiken üblich, sollten die Beteiligten ein Stop-Wort vereinbaren, mit dem derjenige, der geschlagen wird, die Situation beenden kann, wenn sie für ihn zu unangenehm wird, oder irgendwelche körperliche Beschwerden auftreten. Der Sex mit Haue ist bezüglich HIV so lange sicher, so lange kein Blut fließt.



The Ass Book

Das vom queer.de-Team geschriebene "Arschbuch" ist jetzt auch auf Englisch erhältlich.
Neue Anal-Toys aus Silikon

Zur ORION-Reihe "Go Soft" gehören auch Analkugelstäbe und Analplugs.

38 Kommentare

#1 RabaukeAnonym
  • 17.06.2009, 15:54h
  • Geiler Beitrag!!!!!! Habs noch nie probiert. Ich mag aber solchen "Verkehr". Besonders, wenn man mir Strassennamen gibt...Z.B "Du Sackgasse":))))))))
  • Antworten » | Direktlink »
#2 hurtzAnonym
  • 20.06.2009, 05:17h
  • eigentlich ganz scharf...stell ich mir zumindest vor...

    und wenn ich etwas in meiner "selbstfindungspahse" gelernt habe,dann die tatsache tolerant zu sein.
    es ist sicher nicht das normalste der welt es geil zu finden,geschlagen zu werden.
    aber mal ehrlich wen interessierts,ob man einen fetisch für transen,skater,spanking,sm,fekal oder sonst was hat.
    alles sind normale menschen und was sie privat in ihren 4 wänden machen,hat niemanden was zu interssieren und sagt nichts über die menschen aus!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 20.06.2009, 10:48h
  • Spanking ist nicht so mein Fall, würde es aber gern mal ausprobieren. Wichtig ist aber vor allem, daß man wie beim S/M-Sex ein Codewort vereinbart, das gesagt wird, wenn es anfängt zu schmerzen. Unter dieser Bedingung wäre ich bereit, das mal mitzumachen. Ansonsten bevorzuge ich lieber das gewohnte Programm, wie z. B. Küssen, Streicheln und orale Befriedigung (dazu gehört natürlich u. a. das Gemächt, die Heckwangen und ganz besonders die Brustwarzen! Da fahr ich voll drauf ab und hab davon auch schon einen Orgasmus bekommen).
  • Antworten » | Direktlink »
#4 M-ORALAnonym
#5 ChrischiAnonym
  • 20.06.2009, 22:47h
  • Meine letzte Freundin fand das gar nicht geil, als ich ihr beim von hintennehmen auf den arsch geschlagen habe. sie fand das zu macho.
    hab halt zu viele italienische pornos gesehen.
    auf anal stand sie übrigens auch nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 HannibalEhemaliges Profil
#7 hurzAnonym
  • 21.06.2009, 06:11h
  • Antwort auf #6 von Hannibal
  • ob ironisch gemeint,oder nicht...der kommentar geht gar nicht und wen ich sowas lese weiss ich warum so viele menschen schwule verachten und hassen!!
    da schämt man sich für die eigene gruppe zu tode...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 HannibalEhemaliges Profil
  • 21.06.2009, 12:16h
  • Antwort auf #7 von hurz
  • Dann lies lieber mal die Kommentare, die Chrischi hier vorher und an anderes Stelle abgeseilt hat!
    Da hat er "uns" als "pervers" und "unmenschlich" bezeichnet. Und ich denke, da liege ich mit "Heten-Sau" noch ganz gut im Rennen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 hurzAnonym
  • 21.06.2009, 16:13h
  • Antwort auf #8 von Hannibal
  • man muss gleiches nicht immer mit gleichem vergelten,gerade dadurch provoziert man den gegenüber nur und wird feststellen,dass solche dinge sich nie ändern werden.
    über sowas soltle man drüber stehen,sachlich argumentieren und nicht genauso reagieren und damit zeigen,dass man selber kein bisschen besser ist!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 HannibalEhemaliges Profil