Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10647
  • 25. Juni 2009, noch kein Kommentar

Ob Kürbis-Gesichtsbehandlung oder Packungen mit rotem Wüstenlehm: Spa-Urlaub in den Gay-Hotels der kalifornischen Wüstenstadt wird immer beliebter.

Von Carsten Weidemann

Gäste, die in Palm Springs einen Gay-Wellness-Urlaub verbringen möchten, haben in zwei Spa-Resorts Gelegenheit, sich verwöhnen zu lassen: im La Dolce Vita Resort & Spa und im East Canyon Hotel & Spa. Zum Programm gehören Massagen in speziellen Hütten, entspannende Gesichtsbehandlungen oder Paarmassagen.

Das La Dolce Vita Resort eröffnete erst im April seinen Spa: Das Angebot umfasst Gesichtsbehandlungen, Massagen, Körper- und Wachsbehandlungen durch einen lizenzierten männlichen Therapeuten. Zu den Aushängeschildern der Spa-Anwendungen gehören eine "Kürbis-Gesichtsbehandlung", die Paarmassage "Romeo und Romeo" sowie die "Sweet Life Massage", eine Ganzkörpermassage, bei der drei Techniken kombiniert werden: die klassische Rückenmassage, Tiefenmassage und Akupressur. Darüber hinaus hat das Resort eine neue Hautpflegelinie aufgelegt: Dolce, speziell für den Mann.

Das East Canyon Hotel & Spa war das erste Gay-Spa-Resort in Palm Springs und den USA. Dieses intime und luxuriöse Resort bietet zahlreiche hochwertige Wellness-Anwendungen wie Hot-Stone-Massagen, Packungen mit rotem Wüstenlehm oder eine Massage von zwei Therapeuten. Die Gäste können unter verschiedenen All-inclusive- und Spa-/Übernachtungs-Packages wählen. East Canyon Hotel & Spa verwendet ausschließlich allergen- und parfümfreie Produkte.

Neben den Spa-Resorts hat das Desert Eclipse Resort das Eclipse Hair Studio eröffnet, einen Salon mit einer großen Bandbreite an Beauty-Angeboten von Haarschnitt über Styling bis zum Makeup.

Das Homo-Mekka Palm Springs liegt im Coachella-Tal in der Wüste Kaliforniens, etwa zwei Autostunden von Los Angeles entfernt. Mit über 350 Sonnentagen im Jahr ist die Stadt für ihr warmes und trockenes Klima bekannt. In der Stadt gibt es rund 30 Resorts und Pensionen, die speziell auf schwul-lesbische Besucher ausgerichtet sind. Hinzu kommt eine Fülle von Unternehmen, Clubs, Restaurants und Geschäften, die von Schwulen oder Lesben geführt werden. Weitere 100 Hotels und Resorts sind "gay-friendly".



Palm Springs: Urlaub mal anders

Die beliebte Gay-Destination in der kalifornischen Wüste bietet nicht nur Sonne und Nightlife, sondern auch jede Menge Kultur und Natur.
Gay-Oase in der Wüste: Palm Springs

Der kalifornische Wüstenort bietet nicht nur Weltoffenheit und Toleranz, sondern auch jede Menge Events für Schwule und Lesben.