Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1068

Cher hat alles erreicht, was man im Show-Business nur erreichen kann, und sie ist neben Barbra Streisand wohl die einzige Künstlerin, die seit den 60er Jahren immer wieder für Hits und Kassenerfolge sorgen kann. Am 20. Mai feierte sie bereits ihren 58. Geburtstag und am Freitag, den 28. Mai wird sie in Köln ihre Deutschland-Tournee eröffnen. Im Interview spricht sie über ihren Abschied von der Bühne, schwule Fans und jüngere Kolleginnen.

Was sind denn die ausschlaggebenden Gründe dafür, dass du deine Abschiedstournee gibst, wo es doch so gut läuft? Fühlst du dich zu alt oder hast du möglicher Weise keine Lust mehr?

Also, ich habe da diese Michael Jordan-Theorie (lacht). Ich möchte mich einfach mit etwas verabschieden, dass wirklich großartig ist. Ich möchte nicht mit etwas wieder kommen, von dem die Leute sagen, dass es ja ganz gut wäre, aber nicht so gut wie das vorherige. Und ich werde ja in der Zukunft in keiner Höhle leben! Es gibt noch eine Menge Dinge, die ich machen will.

Diese Tour ist die erfolgreichste Tour, die eine weibliche Künstlerin je auf die Bühne gebracht hat, hat das einen besonderen Stellenwert für dich? Ist es vielleicht auch eine Art Genugtuung?

Ich denke nicht so viel darüber nach. Ich glaube, ich denke eigentlich nie darüber nach. Als Statistik ist es natürlich klasse, aber dann vergisst man es auch einfach.

Warum hast du eine so unglaubliche große Fangemeinde, bist du glaubwürdiger als andere Künstler?

Absolut nicht. Ich werde ständig gefragt, was das Geheimnis meines Erfolges wäre. Es ist Glück, einfach pures Glück! Und ich denke, es liegt daran, dass ich sehr viele verschiedene Sachen mache. Wenn ich irgendwo einen Misserfolg habe, höre ich nicht auf, sondern mache einfach woanders weiter. Ich probiere alles, es ist mir egal. Für mich ist das alles Kunst.

Viele deiner Fans rekrutierst du auch aus der homosexuellen Szene. Hast du eine Erklärung dafür?
Ich glaube, es hat immer eine Anziehung zwischen uns gegeben. Ich glaube, schwule Männer, entweder sie lieben dich oder scheren sich einen Teufel um dich (lacht). Ich glaube, dass gerade schwule Männer sehr überschwänglich sind und sich sehr bemühen, ihr Leben in vollen Zügen zu genießen. Und scheinbar gibt es einige Frauen, die eine Anziehung für sie darstellen. Ich bin sehr froh, eine davon zu sein, denn sie sind sehr treue Fans. Wenn viele dich im Stich lassen und meinen, deine Zeit wäre vorbei, dann halten sie zu Dir.

In deinen Shows gibt es die ein oder andere Spitze wie: "Try to top this" oder "Follow this you bitches". Ist das eine Botschaft an alle Britneys und Jennifer Lopez dieser Welt?

Ach, dass fing alles damit an, dass ich es einfach irgendwann mal sagte. Als ich die Tour zusammengestellt habe, war ich sehr nervös, denn ich denke, ich bin momentan die Älteste auf Tour, oder? Ich wollte es wirklich gut machen, schließlich ist es ja auch meine letzte Tour! Als ich das also das erste Mal sagte, reagierte das Publikum sofort. Ich sagte, kommt schon, es gibt doch all diese jungen Dinger, die jetzt nachkommen, Britney, JLo…, und alle schrien "Buuuh" und so bekam das ganze eine Eigendynamik. Und dann sagte ich, kommt, das ist nicht richtig, dass ist wirklich unter eurem Niveau und blablabla, aber dann sagte ich: "OK, ich mag sie auch nicht!" Aber auf der Bühne kann ich einfach alles sagen und das Publikum weiß, dass ich das alles nicht so ernst meine.

Hast du von der anderen Seite bereits Reaktion bekommen?

Nein, ich glaube nicht, dass sie überhaupt davon wissen. Andererseits, irgend jemand müsste es ihnen eigentlich inzwischen erzählt haben, aber es ist nicht so, dass sie mich anrufen oder sagen, CHER ist eine Schlampe. Andererseits: es würde mich nicht kümmern.

Hast du denn bereits ein neues Album in Planung?

Ich soll eine Platte aufnehmen! Ich bin vertraglich gebunden, eine Platte aufzunehmen und das wird bestimmt lustig, denn ich werde etwas ganz anderes machen, das wird bestimmt interessant.

Du willst musikalisch ein anderes Album machen, kannst du das Geheimnis ein wenig lüften?

Oh, das ist kein Geheimnis. Ich werde mehr das machen, was ich früher gemacht habe, mehr Rock’n’Roll. So ähnlich wie "If I Could Turn Back Time”. (pm)

Tour-Daten:
Köln (Köln-Arena) 28.05.2004
München (Olympiahalle) 04.06.2004
Frankfurt (Festhalle) 05.06.2004
Hamburg (Color Line Arena) 11.06.2004
Leipzig (Arena) 27.06.2004


27. Mai 2004, 22:00 Uhr



Video: Drag Queens eifern Cher nach

Eine Handvoll früherer Kandidatinnen der Realityshow "RuPaul's Drag Race" hat mal wieder die Mutter aller Drag Queens geehrt.
Lady Gaga und Cher beim CSD New York

Beim CSD New York geben sich die Stars die Klinke in die Hand.
Do you believe? Cher jetzt noch "stronger"

Die neue Single "Women's World" ist auf dem Markt, das erste Album nach elf Jahren folgt...
#1 FrankAnonym
#2 DOMTomDOAnonym
  • 31.05.2004, 03:27h
  • SIE IST FANTASTISCH ! ! !
    ich war da und es war der hammer!
    die amis sind zwar nicht einfach, aber showbiz können sie gut... *g*
    selbstironisch, OTT, glamour, einfach alles....
    wer die chance hat- ansehen !!!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 NajAnonym