Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10689
  • 02. Juli 2009
    , noch kein Kommentar

Anreise mit dem Billigflieger, kostenlose Sehenswürdigkeiten und Relaxen am schwulen Strand: Eine Reise in die portugiesische Hauptstadt muss nicht teuer sein.

Von Carsten Weidemann

Ein Städtetrip nach Lissabon ist mit einem kleinen Budget wesentlich einfacher als in andere europäische Hauptstädte. Die Sonne, viele kostenlose Sehenswürdigkeiten, kulturelle Veranstaltungen und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ermöglichen es jedem Besucher, die Stadt kostengünstig kennenzulernen.

Ein Besuch im Touristenbüro ist auf jeden Fall zu empfehlen. Dort erhält man wichtige Informationen über Lissabon, die dortigen (kostenlosen) Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen, Preisnachlässe und verschiedene andere nützliche Dienste für Touristen. Wie zum Beispiel die "Lisboa Card", die ermäßigte Eintritte für Museen, Denkmäler und öffentliche Verkehrsmittel ermöglicht.

Die meisten Museen und Denkmäler Lissabon sind im Vergleich zu anderen europäischen Städten sowieso schon sehr günstig – an Sonn- und Feiertagen ist der Eintritt zu den meisten Museen und Denkmälern bis 14 Uhr sogar frei. Das archäologische Nationalmuseum, das Jeronimos Kloster, das Marine-Museum, der Belém Turm, das Pantheo – dies sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die eine Reise lohnenswert machen.

Für Touristen, die das Freie bevorzugen, gibt es in Lissabon zahlreiche herrliche Gärten und Aussichtsplätze, Miradouros genannt, von denen man ganz umsonst atemberaubende Blicke auf die Stadt genießen kann. Weitere Höhepunkte sind das Flanieren durch die Gassen der mittelalterlichen Bezirke von Alfama und Mouraria oder ein Spaziergang entlang des Ufers des Tejo.

Im Frühling und Sommer lädt Lissabon zu zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, die zum größten Teil kostenlos sind. Vom 1. bis 15. August findet auch dieses Jahr wieder das beliebte "Festival der Ozeane" statt. Entlang des Tejo finden dann zahlreiche Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen statt – vom Stadtviertel Belém über das Oberstadt Baixa bis hin zum Park der Nationen im ehemaligen Expo-Gelände.

Um das ganzjährige gute Wetter in Lissabon genießen zu können, ist ein Ausflug zu einem der Stadtstrände absolut zu empfehlen. Überwiegend schwul sind die Strandabschnitte Meco und Playa 19, der direkt neben der Bahnstation 19 liegt, wo der Zug hält, der die ganzen Strandabschnitte der Küste anfährt.

Lissabon verfügt über eine Vielzahl an günstigen Restaurants, Hotels und Jugendherbergen. Beliebt sind die schwulen Privatzimmer von ebab. Auch der Flug muss nicht teuer sein, wenn man sich für eine der zahlreichen Low-Cost-Airlines entscheidet, die Lissabon regelmäßig anfliegen – wie zum Beispiel EasyJet, Air Berlin und Germanwings. Selbst Lufthansa hat 99-Euro-Specials für Hin- und Rückflug im Angebot.