Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10751

Im Zoo von San Francisco hat Pinguin-Dame Linda ihren Artgenossen Harry verführt, der zuvor sechs Jahre lang mit seinem Partner Pepper zusammengelebt hatte.

Harry und Pepper galten in den vergangenen Jahren als das Traumpaar, erklärte Pfleger Harrison Edell gegenüber dem "San Francisco Chronicle". Die Beiden zogen im vergangenen Jahr sogar ein Baby auf, nachdem ihnen ein herrenloses Ei eines anderen Magellan-Pinguins untergeschoben wurde.

Dann kam Linda: Ihr eigener Partner war erst im vergangenen Jahr gestorben, doch Linda wollte nicht länger eine Witwe bleiben. Sie umwarb Harry, bis er im März schließlich in ihrer Höhle einzog. Inzwischen hat Linda zwei Eier gelegt.

Über Wochen besuchte der liebeskranke Pepper seinen Ex, bis die Zooleitung entschied, ihn in einen anderen Teil des Zoos zu verlegen. Dort kam er mit anderen Junggesellen zusammen. Zwar hat sich daraus noch keine neue Liebesgeschichte entwickelt, aber Pepper scheint nun über Harry hinweg gekommen zu sein.

"Er schmeißt keine Gegenstände herum, startet keine Gerüchte oder droht uns mit einer Klage", erklärte Edell schmunzelnd. "Wir sind sehr gespannt, für wen sich Pepper zukünftig interessiert. Es gibt mehr Männchen als Weibchen, also gibt es hier immer Möglichkeiten. Wir haben auch jüngere Weibchen, die erst erwachsen werden müssen, bevor er sie interessant finden könnte. Noch wissen wir also nicht, in welche Richtung er sich entwickeln wird."

Selbst falls auch Pepper einen heterosexuellen Lebenswandel bevorzugen sollte, muss die Regenbogenflagge im Zoo von San Francisco nicht eingezogen werden: Edell erklärte, dass er gerade unter Schimpansen gleichgeschlechtliche Spielchen beobachten konnte. Außerdem gibt es seit Jahren ein lesbisches Paar von Schwarzen Schwänen. (dk)



30 Kommentare

#1 maaartinAnonym
  • 14.07.2009, 13:40h
  • ich glaub der harry konnte dem heteronormativen druck nicht standhalten und diese schlampe hat das knallhart ausgenützt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TommAnonym
  • 14.07.2009, 13:46h
  • Au - waia !! Das geht ja natürlich gar nicht !! Und schon gar nicht in San Francisco !! :-) Der arme Pepper !! :-) Vielleicht sollte Man(n) den Armen fortan in den Schipansenkäfig zu den schwulen Schipansen sperren ?! :-)

    Iss aber auch ein durchtriebens LUDER diese Linda !! :-)

    Würde mich nicht wundern, wenn es sich bei Linda um eine "Reinkanation" des Schwulenhassers Phelps oder einen heimlich in den Zoo geschmuggelten Piusbruder handeln würde der dem armen Harry so den Kopf verdreht hat ?! :-) Vielleicht lesen wir hier auch bald, das die "1. Schwulenheilung" im Zoo von San Francisco stattgefunden hat !! *lach

    Sommerloch - oh Sommerloch ... :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 TommAnonym
#4 seb1983
  • 14.07.2009, 13:55h
  • Kein Viva und MTV mehr im Pinguinkäfig!!
    Dem Druck konnte Harry ja unmöglich standhalten.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 alexander
  • 14.07.2009, 15:59h
  • wie immer, die weibsen probieren es immer wieder, na harry wird sich noch wundern !
  • Antworten » | Direktlink »
#6 xyAnonym
#7 TommAnonym
  • 14.07.2009, 22:25h
  • Und einen Sorgerechtsstreit um das untergeschobene "Kuckucksei" wirds wohl auch nicht geben !! :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Tim_ChrisProfil
  • 14.07.2009, 23:23hBremen
  • Vielleicht ist Harry ja auch einfach nur ein Pascha, und als Pepper den Schnabel voll hatte, schon wieder das Nest putzen zu müssen, hat sich Harry einfach Linda geschnappt, da sie als Weib die geborene Pantoffelträgerin ist.
    Aber wenn dem so ist, hat Harry sicher bald den Schnabel voll und kehrt reumütig zu Pepper zurück, der sich dann allerdings einen knackigen Jungpingu als Lover geschnappt hat und mit ihm zusammen im Liebestaumel das Nest ausschnäbelt.
    Während Harry vor dem Eingang die Gräten zusammen fegen kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Absurde LogikAnonym
#10 PeteAnonym
  • 15.07.2009, 21:30h
  • mich hat auch mal ein weibchen verführt, das gibts nicht nur bei tieren. es war halt karneval und sie hat alles gegeben und vor mir getanzt mit ihrem apfelhintern, da musste ich reinbeissen.
    am nächsten tag meinte sie fürs erste mal war ich ein guter ficker und tschüs. bitch!
    schön eng war sie.
  • Antworten » | Direktlink »