Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10784
  • 21. Juli 2009, noch kein Kommentar

Mit ihrem neuen Album "Battlefield" löst sich die "American-Idol"-Gewinnern endgültig vom Stigma der Casting-Sängerin.

Von Jan Gebauer

Die Siegerin der sechsten Staffel der Casting-Show "American Idol" (2007), Jordin Sparks, veröffentlicht am 24. Juli ihr neues Album in Deutschland. Das Werk wird den Titel "Battlefield" tragen – als erste Single wurde vorab bereits der Titelsong veröffentlicht. Die Komposition steht aktuell bereits auf den oberen Plätzen der Charts in Großbritannien, USA und Australien.

Unter anderem prognostizierte die britische Trend-Instanz "Popjustice" dem Song bereits nach einmaligem Hören eine zweieinhalbmonatige Verweildauer an der Spitze der UK-Charts und die "New York Post" attestierte dem Stück "pure Pop-Magie". Sparks (19) hatte im vergangenen Jahr einen weltweiten Hit mit dem Chris-Brown-Duett "No Air". Auch im deutschsprachigen Bereich war der Song erfolgreich – ein Novum für eine ausländische "Idol"-Siegerin.

Youtube | Das Video zu ''Battlefield''

Den aktuellen Hit hat unter anderem OneRepublic-Mastermind Ryan Tedder geschrieben. Der 29-jährige Grammy-Nominierte bewies in den vergangenen Monaten mehrfach, das er weiß, wie man einen Superhit schreibt: Neben dem Nummer-Eins-Hit "Apologize" für seine eigene Band verfasste er unter anderem auch Welt-Hits für Beyoncé ("Halo") und Leona Lewis ("Bleeding Love").

Auch mit Kelly Clarkson, einst selbst "American-Idol"-Siegerin, arbeitete er zusammen. Sparks' zweites Album "Battlefield" wird am 24. Juli erscheinen. Es ist der Follow-Up zum Debüt-Longplayer "Jordin Sparks", das sich weltweit mehr als anderthalb Millionen Mal verkaufte und weitere Hits mit "Tattoo" und "One Step At A Time" hervorbrachte.