Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10809

Ein intensiveres Sozialleben und Stress wegen Diskriminierung sind laut einer amerikanischen Metastudie Gründe, warum Schwule und Lesben dem Glimmstängel mehr vertrauen als Heterosexuelle.

37 Prozent der Lesben und 33 Prozent der Schwulen sind Raucher, während bei Heterosexuellen nur 18 Prozent der Frauen und 24 Prozent der Männer zur Zigarette greifen. Das ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Untersuchung der University of North Carolina, die im Fachmagazin "Tobacco Control" veröffentlicht wurde. Die Forscher haben darin 42 Studien aus den Jahren 1987 bis 2007 ausgewertet.

"Tabakkonsum ist wahrscheinlich die Todesursache Nummer eins unter Schwulen und Lesben", erklärte Studienleiter Joseph Lee. "Aber es gibt Hoffnung: Viele schwule und lesbische Organisationen fangen an, Spenden von der Tabakindustrie abzulehnen und die Community organisiert sich, um gegen diese gesundheitliche Ungleichheit auszugleichen."

Aus Lees Sicht gibt es drei Gründe für die Unterschiede zwischen Homo- und Heterosexuellen: Erstens den Werbeerfolg der Tabakindustrie in der schwul-lesbischen Szene; zweitens den höheren Zeitaufwand, den Schwule und Lesben in öffentlichen Einrichtungen wie Bars verbringen, in denen das Rauchen erlaubt ist; drittens lässt der Stress wegen Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung Schwule und Lesben vermehrt zum Glimmstängel greifen.

In Deutschland sterben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes jährlich ca. 40.000 Menschen an einem Krebsleiden, das durch jahrelanges Rauchen verursacht wurde. Das sind mehr als doppelt so viele Tote als durch Alkoholmissbrauch, das hierzulande 16.000 Menschenleben pro Jahr fordert. Zudem soll das Rauchen britischen Wissenschaftlern zufolge auch das Risiko erhöhen, sich mit HIV zu infizieren (queer.de berichtete). (dk)

Youtube | Ist Schwulenikone Bette Davis schuld? In dieser Talkshow aus dem Jahr 1962 erläutert sie jedenfalls, wie man raucht


35 Kommentare

#1 jochenProfil
  • 26.07.2009, 14:17hmünchen
  • "Tabakkonsum ist wahrscheinlich die Todesursache Nummer eins unter Schwulen und Lesben"....,
    -was heisst "wahrscheinlich"?
    dachte diese statistik hätte konkrete zahlen

    "...in öffentlichen Einrichtungen wie Bars verbringen, in denen das Rauchen erlaubt ist..."
    -ich habe in keiner amerikanischen oder kanadischen bar leute gesehen, die dort rauchen durften! ??

    " Zudem soll das Rauchen britischen Wissenschaftlern zufolge auch das Risiko erhöhen, sich mit HIV zu infizieren."
    -wie soll das denn gehen ?????

    dieser bericht erscheint mir insgesamt gesehen sehr konstruiert und macht eher den eindruck, dass hier ein leidenschaftlicher anti-raucher am werk war.

    ich selbst rauche nur gelegentlich und bin auch für nichtraucherschutz und für raucher-räume in die kein nichtraucher gezwungen ist zu gehen.

    wir wissen alle:
    wenn man über viele jahre regelmässig und eine bestimmte menge an zigaretten raucht, kann das zu schlimmen krankheiten führen.

    mir geht aber die hysterisierung und panikmache bei der raucher - nichtraucherdiskussion auf den keks.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 alexAnonym
  • 26.07.2009, 16:35h
  • Da regt sich jeder über Barebacker auf, aber dass das Rauchen und auch das Saufen unter Schwulen genauso viel ist, sollte nicht ausser acht gelassen werden.

    Danke für diesen beitrag!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 jayavarmanAnonym
  • 26.07.2009, 18:07h
  • Demütigen Dank für deinen aufbauenden Kommentar! Ziehe mir jetzt die Birkenstock an und mache mich auf, in der Märkischen Ebene die Früchte des Waldes für mein Abendbrot zu suchen!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Juppi58
  • 26.07.2009, 18:22h
  • Im Prinzip kann jeder rauchen, soviel er will. Ist seine eigene Gesundheit, die er aufs Spiel setzt.
    Aber dann bitte so rücksichtsvoll sein, daß Nichtraucher nicht belästigt werden. In manchen Kneipen stinkt es schlimmer als im Stall.
    Außerdem ist es für mich ein nicht zu verstehender Widerspruch, daß die Schwulen einerseits soviel auf Livestile, Kosmetik, Fitneßstudio usw. setzen, aber andererseits qualmen, daß die Schwarte kracht...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 fipsAnonym
#6 jayavarmanAnonym
#7 fipsAnonym
#8 Benedictus
  • 26.07.2009, 21:42h
  • Es sterben in Deutschland 2.500 Menschen im Jahr an den Folgen von "Passivrauchen". Und selbst das sind weitaus mehr Menschen, als jene, die in Deutschland an HIV sterben. Das habe ich doch schon immer gesagt, dass das verlogen ist, einerseits den Leuten in die Art und Weise ihrer Sexualität hereinreden zu wollen und Barebacker zu verurteilen, wenn es andererseits viele in der Aidshilfe gibt, die nicht minder auf ihre und auf die Gesundheit anderer pfeifen, solange sie ihre Nikotinsucht befriedigen können. Diese Welt ist sowieso voller Heuchler. Aber schön, dass queer.de dieses Thema mal aufgreift.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 QueenMargrethe
  • 26.07.2009, 22:33h
  • Rauchen ist gesundheitsschädlich, aber die Raucher halten noch immer einen Teil des Staatshaushalts aufrecht. Diese ewige Nichtraucherschutzdebatte... davor müsste man die Raucher schützen. Es wird ja wohl kein Nichtraucher gezwungen in eine Bar, Kneipe, Disco etc. zu gehen, in der geraucht wird...
    Und vor penetranten Nichtrauchern schützt mich auch keiner... erst neulich am Bahnhof: Ich stand innerhalb der gelben Raucherzone (aus der der Rauch auch nicht entweichen kann, sondern über eine Art Abzugssystem nach oben abgesogen wird) und neben mir (außerhalb, aber direkt neben der Sperrzone) stand ein Pärchen mittleren Alters und fing nachdem ich mir die Kippe angezündet hatte, prompt an demonstrativ zu husten und dann meinte sie: "Können Sie nicht woanders rauchen?", worauf ich antwortete: "Können Sie nicht woanders Ihre Keime ausschleudern?"
    Daraufhin hat er noch irgendwas in seinen nicht vorhandenen Bart gemurmelt und die zwei beiden sind abgezogen...

    Straßenverkehr kann auch tödlich sein, aber wollen wir ihn deshalb gleich verbieten?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 HannibalEhemaliges Profil