Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1081

Berlin Der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) hat Äußerungen der Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer gegen ein gemeinschaftliches Adoptionsrecht für Homopaare zurückgewiesen. "Antje Vollmer begibt sich mit ihren Äußerungen zum Adoptionsrecht für Lesben und Schwule klar auf Unionskurs", so LSVD-Sprecher Manfred Bruns. In Deutschland wüchsen bereits Hunderttausende Kinder in lesbischen oder schwulen Lebensgemeinschaften auf. "Doch noch immer sind diese Regenbogenfamilien Familien zweiter Klasse und werden rechtlich diskriminiert", so Bruns. Auch sie hätten im Interesse der Kinder Anspruch auf Rechtssicherheit. "So sieht die Realität aus, die Frau Vollmer offensichtlich nicht kennt! Wenn sie dies nicht verstehen will, zieht sie sich besser warm an. Denn sie wird den geballten Zorn der Lesben und Schwulen zu spüren bekommen!", so Bruns. (nb/pm)